Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tuning-Forum.ch - das grösste Tuning Forum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

27.05.2005, 08:02

aber für en body kit het mer doch no nie müese go itrege lah...hm...

aso i mache eifach wiiter:D
Keine Signatur vorhanden....

bernersaxo

Fortgeschrittener

Beiträge: 206

Wohnort: Steffisburg

Beruf: Versicherung Aussendie

  • Nachricht senden

22

27.05.2005, 08:17

:331:

Aso so wie ich das gseh uf dr MFK wird eh DIE GANZ ZIT WILLKÜRLECH entschiede.... ohni gsetzlechi Grundlage.... Mal geits, mal geits nid.... Sie mache mit eim was si wei, und du chasch di fasch nid drgäge wehre...!! :evil: :514:

Äs isch so eifach huere müehsam...!!
Du bist auf dem Weg zum Erfolg,
wenn du begriffen hast,
dass Verluste und Rückschläge nur Umwege sind....

:359: :364: :302: Hauptsache SAXOFAHRER

23

27.05.2005, 08:20

am beschte gasch miteme fersehteam go verbi luege...

oder machsch selber en film...;)

:D:D:D
und ich chönt wette dass die denn ned so gschisse tüend;)
Keine Signatur vorhanden....

nasche

Erleuchteter

Beiträge: 3 925

Wohnort: Emmen

Beruf: Autolackiererin

  • Nachricht senden

24

27.05.2005, 09:13

Ig verchoufe ja ou Bodykits u ha ou scho müesse zrüg nä, wöus dsBern nid isch düre cho. Ig verschtoh jedes Gschäft, wo seit, es chönt de Problem gä.

We ig Afrage ha, betreffend Kits, de Informiere ig d Lüt eifach.


Zitat:

Eine Unternehmung der Privatwirtschaft und der Berner Fachhochschule, Fachbereich Automobiltechnik
Dynamic Test Center
Centrum für Dynamische Tests
Centre de Tests Dynamiques
Informationen zu Gutachten für Luftleiteinrichtungen
Wir werden von Autohaltern oder Herstellern angefragt, die von einer MFK an uns verwiesen
wurden. Wir beurteilen dann die Anbauten nach unserer Erfahrung der passiven Sicherheit, gestützt
auf folgende Vorschriften:
- Art. 67 und Anh. 8 VTS
- EJPD Weisungen betreffend die Anforderungen an Heckflügel und Frontbügel
- asa-Richtlinie 2a und asa-Ausbildungsbroschüre ?gefährliche Anbauteile?
Da nicht alle Details von immer wieder neuen Anbauformen und Ausgestaltungen in einer Vorschrift
festgeschrieben werden können, geben wir hier unseren Expertenrat bekannt. Grundsätzlich
entscheidet die MFK, ob die Luftleiteinrichtungen als ungefährlich eingestuft werden kann und
zugelassen werden kann. Dies ist auch mit einem Gutachten von uns der Fall.
Im übrigen sei bemerkt, dass auch im europäischen Raum in naher Zukunft vermehrt auf gefährliche
Zusatzanbauten geachtet wird, da zusätzliche Gefährdungen nicht akzeptiert werden. Entscheidend
für die Verkehrssicherheit ist allein, ob Menschen gegenüber der zugelassenen Serieversion
zusätzlich verletzt werden können. "Ein bisschen schwerer verletzt" ist nicht tolerabel.
Beurteilungskriterien:
- Sicherheit, im Vergleich zur Serienausführung (Fussgänger-, Fahrrad- und Fahrzeugkollision). Sind
Modifikationen im Kopfaufschlagbereich vorhanden, sind Kopfaufprallversuche erforderlich.
- Kanten: alle Kanten müssen mindesten einen Radius von 2.5 mm aufweisen. Bei Teilen, die eine
Oberflächenhärte von höchstens 60 Shore-A aufweisen oder an Stellen, die von einer Kugel
mit einem Durchmesser von mindestens 100 mm nicht berührt werden könne, sind Radien
von weniger als 2.5 mm zulässig.
- Frontöffnungen: Es sind keine verletzungsrelevante, grosse Öffnungen für Lufteintritt oder optische
Effekte zulässig.
- Härte (Zugversuch): Der untere Teil des Spoilers muss auf mässigen Druck nachgeben, jedoch
eine genügende Stützkraft für die Fussgängerkollision bieten.
Vauffelin, 26. April 2005 /Informationen_Gutachten.doc
2 / 2
- Befestigungsteile: Es dürfen keine längs wirkende, steife Befestigungsteile der inneren Befestigung
weiter als 5 cm bis an die Vorderkante der oberen Stossstange und der Frontschürze reichen.
- Vorstehende Teile: Es dürfen keine Teile mehr als 10 cm vorstehen. Bei grösseren vorstehenden
Teilen müssen diese weich sein.
- Vorbauten: Diese müssen mindestens gleiche Breite und Höhe aufweisen, wie sie aufbauen.
- Bodenabstand: Es ist ein genügender Bodenabstand erforderlich, so dass die Frontschürze bei
luftleeren Reifen nicht am Boden ansteht.
- Beleuchtung: darf nicht beeinflusst werden
- Geräuschdämmung: darf nicht beeinflusst werden
- Materialeigenschaften (Bruchprobe): Das Material darf nicht splittern. Die Bruchstelle darf keine
scharfen Kanten aufweisen.
- Das Gutachten kostet je Bauteil ca. CHF 400.--.
- Kopfaufprallversuche (Referenzversuche) kosten ca. CHF 800.--.
- Für Heckspoiler, welche den Kriterien der EJPD Weisungen nicht entsprechen, sind ausführliche
Zugprüfungen in beiden Richtungen erforderlich, welche ca. CHF 3500.-- kosten.
Im Falle eines negativen Bescheides, weil das modifizierte Fahrzeug den schweizerischen
Anforderungen nicht entspricht oder die Modifikationen im Vergleich zur Serienausführung
gefährlicher ist, werden die Aufwände soweit geleistet verrechnet.
Unser Ansatz beträgt CHF 140.--/h.
Mit freundlichen Grüssen
Dynamic Test Center
Raphael Murri
Bereichsleiter passive Sicherheit

nasche

Erleuchteter

Beiträge: 3 925

Wohnort: Emmen

Beruf: Autolackiererin

  • Nachricht senden

25

27.05.2005, 09:34

JEIN.....Wes de glich de äbe nid nach ihrne Vorstellige entspricht, isch me de es paar 100.- Franke leichter und chas de glich nid Prüefe. Drum, weis ig im Moment nümme was ig söu, mit der Balenoschüssle mache.

We die kes OK gäbe, cha ig ds Auto nümme amelde,Orginalteili si ja Umbaut, dh ig chas ou nümme Rückgängig mache und es paar Fr 10000.- si eifach furt grüehrt!
Geil, scho nume der Gedanke dra, macht mi Verruckt u hässig!

26

27.05.2005, 09:35

echt nur krass und krank....eifach voll poilitik und i gseh widermal dass die kein blasse hend...naja...

es staht aber au nix vowege rost und alte kaputte autos..naja...i mache eifach witer a mine body kits:D:D:D:D:D:D
Keine Signatur vorhanden....

27

27.05.2005, 09:36

Ja klar mir cha nid jedes Bodykit Prüefä. Es chunt immer ganz drufa was es für dimensione het. Grossi luft löcher , tiefi, wie sie d blingker, Wie gsets bimna umfau us,.....,.......,.......,......

28

27.05.2005, 09:38

ja teilwis machts ja au sinn das seit au keine...nur ob jetzt der luftilass 15cm isch oder nur 10cm das macht aso kein unterschied...

nur so chline scheiss...
Keine Signatur vorhanden....

29

27.05.2005, 09:45

Schaut mal alle unter http://www.tuningscene.ch/portal/forum_v…ic.php?2.1396.0

Da wird ein endliches Thema diskutiert. Lest die Beiträge von Matthias.Bin auch seiner meinung. Nur nicht so ausgedrückt.

nasche

Erleuchteter

Beiträge: 3 925

Wohnort: Emmen

Beruf: Autolackiererin

  • Nachricht senden

30

27.05.2005, 09:46

Ja, leider isch es wohl so.Obwohl der Herr Murri het mir zwar gseit, we d Zwischestrebe vorne im Luftilass isch, söts kener Problem gä. Naja....


Mail von DTC, betreffend Anftage wegen Bodykit, weil mit die MFK zu ihnen verwiesen hat:

Sehr geehrte Frau Wertmüller,

besten Dank für Ihre Anfrage. Den beiden Bildern konnte ich bereits entnehmen, dass Sie die Front- und Heckschürze aufgrund der Lufteintritte (> 8 cm) bei den meisten Strassenverkehrsämter nicht ohne Gutachten zulassen können.

Um Ihnen ein entsprechendes Gutachten erstellen zu können müssen Sie mit Ihrem Fahrzeug einmal bei uns in Vauffelin vorbeikommen. Alles was Sie an Dokumentationen zu den Front- und Heckschürzen besitzen (Materialeigenschaften, Bruchproben, Lackeigenschaften etc.) wird die Begutachtung erleichtern.
Die Kosten für eine Begutachtung von Front- und Heckschürze liegen im Bereich von CHF 700.-- bis 900.-- (exkl. MwSt).
Wichtig: wir sind lediglich eine offiziell anerkannte Prüfstelle, die ein entsprechendes Gutachten erstellen kann. Zulassungsstelle und damit letzte Instanz der Entscheidung ist das zuständige Strassenverkehrsamt! In den aller meisten Fällen werden die gut bekannten DTC-Dokumente problemlos akzeptiert.

Mit freundlichen Grüssen



dann folgende Mail, nach Einsendung der Bilder:
Sehr geehrte Frau Wertmüller,

zum Body Styling Baleno habe ich folgende Fragen oder Anmerkungen:
1. - kommen Sie mit der Bodenfreiheit durch (alle 4 Reifen platt - nichts steht auf)?
2. - die Öffnung in dem Seitenschweller ist nicht gut zu erkennen, die Kanten sehen zu scharfkantig aus. Ist der minimale Kantenradius von 2.5 mm vorhanden?
3. Die Frontöffnung (Mitte) sollte in der Höhe durch eine rückseitig angebrachte Verstrebung "halbiert" werden.
4. Ist die Motorhaube verlängert worden? Verdeckt sie teilweise die Scheinwerfer (wenn ja Messung durch Metas)? Sind die minimalen Kantenradien 2.5 mm eingehalten?
5. Die Kanten am Kühlergrill scheinen zu scharfkantig (min 2.5 mm). Ist die Öffnung des Kühlergrills kleiner als 8 cm (wenn nein, muss das Grillgitter massiv und einlaminiert sein)?
6. wie ist die Abschlepphacken-Geschichte gelöst?
7. ist der Heckspoiler original? Wenn nein, wollen Sie den, obwohl er den Anforderungen entspricht, im Gutachten abgehandelt haben (der Vollständigkeits halber), was Mehrkosten verursachen würde?

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.


und nachmals ne Antwort-Mail von DTC:
Sehr geehrte Frau Werthmüller,

Besten Dank für die Abklärungen. So wie es scheint, ist ja alles in bester Ordnung.

Zu Ihrer Frage:
Hier ist aber meine Frage,schon rein von der Optik her, ob man ne Verstrebung in der Mitte , aber aussenseitig anbringen darf, dh eine Metalverstrebung, die aber ne gewiise Flexilibität aufweist?

Eine Metallverstrebung ist sehr heikel! Diese muss zwingend den Anforderungen eines Frontbügels entsprechen (Verletzungsgefahr von Fussgängern).

Mein Vorschlag, die Verstrebung innen vorzusehen ist, dass diese einerseits das Gitter optimal stützt und andererseits die Optik von aussen nicht verändert wird.
Die Verstrebung darf selbstverständlich auch aussen (von links nach rechts) zur Halbierung der Frontöffnung angebracht werden.

Mit freundlichen Grüssen


dann hab ich noch wegen der Neuen Regelung gefragt und wiso die nicht überall gleich gehandhabt wird:

Hallo Frau Werthmüller,

von welcher neuen Regelung sprechen Sie? Eigentlich gibt es nichts neues, nur dass einige Kantone die Aerodynamikkits weniger schnell akzeptieren als andere (aber das ist ja auch nichts neues, oder?).

Wenn eine Prüfstelle entsprechende Papiere für eine Zulassung verlangt, müssen wir den Nachweis bringen, dass Ihr Fahrzeug im Vergleich zur Originalausführung nicht gefährlicher wird. Da können wir nicht beide Augen zudrücken, da wir im Falle eines Unfalles sonst sofort ein Problem haben.

Mit freundlichen Grüssen

nasche

Erleuchteter

Beiträge: 3 925

Wohnort: Emmen

Beruf: Autolackiererin

  • Nachricht senden

31

27.05.2005, 09:53

Zitat

Original von pepi
Schaut mal alle unter http://www.tuningscene.ch/portal/forum_v…ic.php?2.1396.0

Da wird ein endliches Thema diskutiert. Lest die Beiträge von Matthias.Bin auch seiner meinung. Nur nicht so ausgedrückt.


Uh ja e heftigi DISKUSSION, aber ig schtah zu mim Fehler wo ig da ha gmacht. Ha eifach Überreagiert .........Ig schribe halt das wo ig füehle und Denke, isch e grosse Fehler vo mir u da dra schaffe ig jetzt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nasche« (27.05.2005, 09:54)


32

27.05.2005, 10:04

Ds DTC seiter aber was muesch mache dasis akzeptiere.
Die säge nid eifach geid nid,sie sägeder o was am eifachschte isch für dases geid u gäbeder tip's
Für Jungs, die damals schon Männer waren ...

... gibt es heute den Golf V GTI.


Für Männer, die heute noch Jungs sind ...

... bleibt weiterhin der Golf I GTI.

Sabrizuta

Fortgeschrittener

Beiträge: 226

Wohnort: Thurgau

Beruf: Hardworker

  • Nachricht senden

33

27.05.2005, 10:09

Das ist der Beweis meiner These mit der MFK. Alles Geldmacherei und Schutz des heimischen Marktes! Ist ja schon hirnrissig, dass man für die meisten Teile ein CH-Beiblatt braucht. Hab da mal mit diversen Felgenimporteuren gesprochen wegen Beiblättern und Kauf von Gebrauchtfelgen in D. Antwort war überall gleich: Klar können wir ein Beiblatt für sie ausstellen, aber wenn sie keine Felgen bei uns kaufen...! Wenn man bei der MFK wegen Gültigkeit von TüV Gutachten spricht heissts dort immer: Der TüV hat ja keine Ahnung. Aha, hochinteressant, fahren doch in D einige Fahrzeuge mehr rum!!! Einzelabnahmen kosten bei DTC ein Vermögen, ausser wenns um kleine Sachen wie H-Gurten oder ähnliches geht! Und eine Einzelabnahme ist noch keine Garantie, dass es bei der MFK auch nachher klappt, den Aussagen der MFK und des DTC widersprechen sich teilweise, obwohl die MFK einem andauernd ans DTC verweist und ich bisher das Gefühl hatte die Leute vom DTC sind kompetent im Gegensatz zur MFK!
Das ist die Erfahrung mit der MFK hier im Kanton, die jedes Gesetz bestens kennt, aber bei der ich bestimmt kein Fahrzeug mehr zeigen gehe. Meine neue MFK macht da schon einen besseren Eindruck, die wissen was wirklich wichtig ist und betreiben keine Schikane!

nasche

Erleuchteter

Beiträge: 3 925

Wohnort: Emmen

Beruf: Autolackiererin

  • Nachricht senden

34

27.05.2005, 10:13

Darum hab ich ja JEIN geschriben. Herr Murri war so Freundlich und hat mir Tips gegeben, dass es evt klappen könnte. Ne Garantie hab ich aber nicht, dass dann auch der MFK den Segen gibt!

Für mich selber ist das auch eine Art Schickaniererei und auch ne Geldmacherei dazu. Ich wäre für eine Mutation bei der MFK, gegen sowas hätte ich nichts Einzuwenden und die Fr 60.- wären auch OK!

djwildwave

Fortgeschrittener

Beiträge: 347

Beruf: Hilfs Laborant

  • Nachricht senden

35

27.05.2005, 11:56

erlaubt oder ned erlaubt! Mir eschs glich! I fahre so witter! wennine mues ga zeige machi dsoriginale züg häre und nachem prüefe tuenis ume dra! La mi ned la abemache wäg setigne Hirnlose gsetz!

36

27.05.2005, 13:14

Zitat

Original von djwildwave
erlaubt oder ned erlaubt! Mir eschs glich! I fahre so witter! wennine mues ga zeige machi dsoriginale züg häre und nachem prüefe tuenis ume dra! La mi ned la abemache wäg setigne Hirnlose gsetz!


jo das wörde wahrschindli aui gärn mache...i lo grad mini originalfront lo bearbeite, was mach ich denne?

aso i schecke äifach nöxt johr min garagest zor periodische prüefig ond hoffe!!

nasche

Erleuchteter

Beiträge: 3 925

Wohnort: Emmen

Beruf: Autolackiererin

  • Nachricht senden

37

27.05.2005, 14:35

Das Problem ha ig ja. Orginalteili si Umboue und Neui Orginalteili , choufe und Lackiere chöme mi am Schluss türer als es DTC Guetachte. Naja....aber äbe, was ist wenn....?????

38

27.05.2005, 16:23

denne fahre mer oni nommere ome, de gehz äu ke buesse.... :O

jäjo, tee trenke ond abwarte...

Cit205

Fortgeschrittener

Beiträge: 209

Wohnort: Lozärn

Beruf: Rechte Hand

  • Nachricht senden

39

27.05.2005, 16:40

@samir

was het de kolleg för es bodykit gha...so es extrems??? wöu de wärs no "verständlich"
was luegsch so schräg aa?

40

27.05.2005, 23:59

Zitat

Original von Sabrizuta
Das ist die Erfahrung mit der MFK hier im Kanton, die jedes Gesetz bestens kennt, aber bei der ich bestimmt kein Fahrzeug mehr zeigen gehe. Meine neue MFK macht da schon einen besseren Eindruck, die wissen was wirklich wichtig ist und betreiben keine Schikane!


Darf man fragen, wo Deine neue MFK ist?
Kannst es von mir aus auch per PN mitteilen ;)