Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tuning-Forum.ch - das grösste Tuning Forum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

13.03.2017, 20:40

Distanzscheiben, Gutachten ...

hoi

sorry bin neu hier.habe aber eine wichige frage an euch:

tuning in der schweiz und die vorgaben sind mir noch nicht vertraut.deswegen etwas ausführlicher.

ich fahre einen kia sportage 4wd , diesel, baujahr 2012. ich möchte mir distanzscheiben montieren. wieviel darf ich und was brauche ich dafür? ich dachte an 30 /40 .
ist dies über 2 % ?
die teile wollte ich in deutschland kaufen, was muss ich beachten? ansonsten gerne eine gute bezugsquelle in der schweiz.

ich wäre echt froh , wenn ihr mir helfen könntet. danke schon mal

lg,eric

2

14.03.2017, 21:45

Hmm

Komisches Forum-Keiner antwortet.Scheint wohl tot zu sein.... ?(

Beiträge: 75

Wohnort: Fribourg

Beruf: Automechaniker

  • Nachricht senden

3

20.03.2017, 11:56

Hey

Die maximale Breite für eine Fahrzeug in der Schweiz liegt bei 250cm. Ob deine Distanzscheiben deine Spur nun über 2% verbreitert, kannst du anhand deiner Spurdaten nun ausrechnen. Was du benötigst ist einerseits ein Schweizer Gutachten, ausgestellt vom DTC oder dem FAKT. TÜV Gutachten sind, obwohl fast identisches Prüfverfahren, nicht zulässig. Schaue dich daher auf dem Schweizet Markt um, damit eine Eintragung möglich ist. Falls die Spur mehr als 2% verbreitert ist nach dem Umbau, muss dies von DTC oder FAKT nochmals abgenommen werden (Preis weiss ich jetzt nicht genau).

Bezüglich der Foruminaktivität: Die meisten User sind halt in den markenspezifischen Foren unterwegs, da dort gezielt Fragen gestellt und beantwortet werden können, so wie ich im Hondaforun zb.. Zusätzlich liegt es wohl auch daran, dass die jüngere Generation von heute bereits gewaltige Boliden (BMW/Aufi/Mercedes )unter dem Hintern haben als Erstauto, an welchen es keine kleinen Tuningmasnahmen mehr vorzunehmen gibt, oder diese bereits zu teuer sind und nicht in das Budget passen. Wie gesagt, ist so eine kleine Vermutung meinerseits,muss aber nicht unbedingt der Hauptgrund sein.

Hoffe die trotzdem kleinwenig geholfen zu haben.

Grüsse aus Fribourg :)

Yannick
Grüsse Yannick

///M Power BMW M3 F80 LCI / 2016
VTec Power Honda Civic EG9 / 1992