Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tuning-Forum.ch - das grösste Tuning Forum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

10.02.2014, 20:41

K&N Sportluftfilter eintragungspflichtig?

Hallo Zusammen

Will mir ein K&N Sportliftfilter-Set zulegen. Da ich noch nicht so bewandert bin, wollte ich fragen, ob man diesen eintragen lassen muss? Suchfunktion gab mir leider keinen Aufschluss darüber.

Danke und en gruess
Deniz

AstraG

Meister

Beiträge: 1 871

Wohnort: Aargau

Beruf: Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

2

10.02.2014, 21:14

nein
________________________________________________________________________________________________________________________


Zitat

Original von Shanis
Oder din Kompressor erzügt es Hochdruckgebiet und laht schnell mal all Wolke verschwinde.... 8)

3

11.02.2014, 07:51

Muss ich dir wiedersprechen @ AstraG ...

War vor rund einem Monat auf dem Strassenverkehrsamt Zug - Technische Abteilung.

Dort habe ich u.A. genau den K&N Sportluftfilter erwähnt (für meinen Mazda 3 Diesel).

Da der Luftfilter genau genommen ein Bauteil für den Motor ist (zumindest gesetzlich) musst du den Filter eintragen lassen, da JEDE Änderung im und am Motor eingetragen werden muss, ohne Ausnahme!!

Und da ich niemanden kenne, der ein CH gutachten für diesen Filter besitzt, darfst du auch gleich den Abgas und Vorbeifahrtest machen lassen, da Einzelabnahme etc und kommst nur schon fürs Prüfen/ Eintragen auf geschätzt 2000-6000 CHF, die du drauflegen musst...



wars mir definitiv nicht wert.



Kannst natürlich auch ohne Eintragung reinbauen... würds aber nicht empfehlen... Gründe wirst du ja wohl kennen ;) (im Falle eines Unfalls zB...)





Lg vindalo

Mici

Profi

Beiträge: 987

Wohnort: Bremgarten/AG

Beruf: Verkaufsleiter

  • Nachricht senden

4

11.02.2014, 09:47

Also ich nehme an wir reden hier von nen K&N Austauschfilter und nicht von nem Pilz?!
Und den Austauschfilter musst du bestimmt nicht eintragen. oO
Und im Falle eines Unfalles wird dir wohl niemand den Filterkasten öffnen und sagen "Ui, da ist ja ein anderer Luftfilter drin, deswegen war er zu schnell und konnte nicht bremsen".
Also meiner Meinung nach auch Legal und bedenkenlos verbaubar.
Hab an fast allen meinen Wagen einen auswaschbaren Austauschfilter Filter drin.
Bei nem Pilz sieht die Sache natürlich anderst aus...
Ich steh auf geile Schnecken die blasen......Turbolader!

5

11.02.2014, 10:16

Streng gesehen sind spielt es keine Rolle ob du da ein simpler Tauschfilter im OEM-Kasten, Pilz - oder gar keinen Luftfilter verbaust. Rein nach ASA:

Zitat

Änderungen, die das Abgas- und Geräuschverhalten beein-flussen können, erfordern den Nachweis, dass die bei der 1. Inverkehrsetzung geltenden Vorschriften über Abgase und Geräusche weiterhin eingehalten sind.


Wenn jemand also einen schlechten Tag hat, kann er dich auch mit einem Tauschfilter daran aufhängen. In der Praxis zwar zwar meistens unproblematisch, was aber nicht bedeutet dass es automatisch legal ist.

6

12.02.2014, 14:33

Diesen Absatz meinte ich.

Ist mir ja auch klar, dass idr nichts passiert... sags ja nur, damit niemand nachher kommt und was anderes behauptet... denn richtig streng gesehen, ist es eben ohne Eintragung nicht erlaubt!

7

12.02.2014, 19:20

Genau ja.

Vorallem muss man im richtigen Moment die richtigen Argumente uf Lager haben. Die meisten verbauen den K&N aus "sportlichen" Aspekten - genau diese Begründung sollte man aber eher für sich behalten und eher Argumente wie "Lifetime Lösung", "Auswaschbar" etc. bringen..

8

25.05.2015, 23:22

Im grunde genommen sollten alle änderungen eingetragen werden, also alles was am standart modell verändert wurde

9

20.08.2015, 14:30

Das hatte ich mich zu Beginn auch gefragt

10

28.05.2016, 12:44

Streng gesehen sind spielt es keine Rolle ob du da ein simpler Tauschfilter im OEM-Kasten, Pilz - oder gar keinen Luftfilter verbaust. Rein nach ASA:

Zitat

Änderungen, die das Abgas- und Geräuschverhalten beein-flussen können, erfordern den Nachweis, dass die bei der 1. Inverkehrsetzung geltenden Vorschriften über Abgase und Geräusche weiterhin eingehalten sind.


Wenn jemand also einen schlechten Tag hat, kann er dich auch mit einem Tauschfilter daran aufhängen. In der Praxis zwar zwar meistens unproblematisch, was aber nicht bedeutet dass es automatisch legal ist.

Ist das eigentlich immer so, dass die Vorschriften, die bei Inverkehrsetzung des Autos gelten, wenn man Änderungen am Auto macht?
Wenn man jetzt bei einem 90er Auto z.B. die Nockenwellen oder die Auspuffanlage tauscht, gelten dann weiterhin die Regeln von 1990 für diese Änderung, obwohl die Änderung heute (aka 2016) gemacht worden sind?

Theoretisch müsste es dann auch möglich sein, einen neuen Motor in ein altes Fahrzeug einzubauen und gemäss damals geltender Regeln einzutragen?

Squith

Anfänger

Beiträge: 12

Wohnort: Laufenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

01.06.2016, 01:02

Eigentlich an sich eine sehr gute Frage! :)
"Nichts ist für die Ewigkeit!"