Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tuning-Forum.ch - das grösste Tuning Forum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Caymano

Fortgeschrittener

Beiträge: 573

Wohnort: Schweiz

Beruf: KV

  • Nachricht senden

401

30.09.2009, 13:22

Kommt ein Staubsaugervertreter in einer ländlichen Gegend an einen Bauernhof, klingelt, die Bäuerin macht auf, und der gute Mann schüttet ihr einen Beutel Dreck auf den Teppich und meint dann: "Guten Tag junges Fräulein (die gute Frau ist 58), mein Name ist Klöbner, ich vertrete die Firma SAUGBOLD. Ich verspreche ihnen, wenn unser SLUCKFIX diesen Dreck nicht in 2 Minuten aufgesaugt hat, esse ich den Staub selbst!" Sagt die Bäuerin : "Na denn man viel Spass, wir 'ham hier nämlich kein' Strom !"
objects in mirrors are losing

La_Bestia

Fortgeschrittener

Beiträge: 243

Wohnort: Liechtenstein

Beruf: Haustechnikplaner

  • Nachricht senden

402

30.09.2009, 14:40

Bewerbungsbrief von Burim Gezimi an eine Firma in St Gallen.

Burim Gezimi
Langenstrasse 12
5006 Zurig

Bauarbeit AG
Arbeitsweg 18e
9010 Stgallen

Bewerbung: Ich will arbeiten

Sehr wichtige Frau Meier

I bi burim und do zuhause ische voll langwilig man ich will schaffen und geld verdienen!
Ich glese du frau meier starke mann suechsch zum schaffe und gnau do bini mann.
Will ich habe gestert mit 2 nazis gschleglet, verstohsch? Und ha keine kassirt wege dem findi das i bin starche mann. Wenn du nit glaubsch frau meier ich können gege ali dini baustellemane schlegle wo bi dir uf baustell bauet. Ich kann ser gut geld zehlen.
Ej meier hesch du msn? Weisch chan ich mit dir besser schreiben ist billiger als scheiss briefmarket.
Zurzit bini dihei und nachert gangi use go die nazis vo geszert suech und denn gangi go gras kaufe man isch scho wieder fertig.

Mit ganz gute gruss
Burim

Beilagen:

- Anzeigen von scheiss bulle man
- Und mi foti gad nachem schlegle wege dem nite so guete foti verstohsch?
- Lebensgang

:310:
..La mia Moto beve Olio ma non mangerà mai riso... -> Male'DUCATI

Beiträge: 935

Wohnort: Schweiztalien

Beruf: Polygraph

  • Nachricht senden

403

30.09.2009, 14:55

bin ich eigentlich de einzig wo de burim eifach nur schlächt, langwilig, peinlich und gschisse findet?
untersteuern = den baum mit der front treffen | übersteuern = den baum mit dem heck treffen
PS = wie schnell triffst du den baum | Nm = wie weit reisst du den Baum mit

260 km/h? -> Zeit in den 5. zu schalten.

panebianco

... el paniñho feroce ...

Beiträge: 3 300

Wohnort: ITALIA-Calabria/Fürstentum Liechtenstein

Beruf: Laser-Programmierer

  • Nachricht senden

404

30.09.2009, 17:31

Zitat

Original von poisoned
bin ich eigentlich de einzig wo de burim eifach nur schlächt, langwilig, peinlich und gschisse findet?


nei muschti bisch nöd dä einzig...

=)
[SIZE=7][/SIZE]

phunker

Fortgeschrittener

Beiträge: 527

Wohnort: Baden

Beruf: Maler

  • Nachricht senden

405

30.09.2009, 17:57

Was macht ein schwuler Wurm in einem Salat?








Er schmeisst die Schnecken raus..



Kommen sich ein Ossi und ein Wessi entgegen, der Ossi packt sich den Wessi umarmt ihn und sagt "Wir sind ein Volk!"
Darauf stösst ihn der Wessi weg und sagt "Wir auch!"

;)

Caymano

Fortgeschrittener

Beiträge: 573

Wohnort: Schweiz

Beruf: KV

  • Nachricht senden

406

01.10.2009, 13:10

Wie viele Forum-Mitglieder braucht man zum Wechseln einer Glühbirne?

Einen, der die Glühbirne auswechselt und im Off-Topic postet, dass sie ausgewechselt wurde.

14 die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und vorschlagen, wie man die Birne anders hätte wechseln können.

7 die auf Gefahren beim Wechseln und den möglichen Garantieverlust hinweisen

3 die fragen, wozu der Threadstarter überhaupt eine Glühbirne braucht

1 der behauptet den Typ gekannt zu haben der die Glühbirne erfunden hat

8 die auf Tipp- und Grammatikfehler in den vorherigen Beiträgen hinweisen

12 die die Grammatikfanatiker angreifen und sie als arrogante Wichtigtuer beschimpfen

6 die darüber diskutieren, ob es Glühbirne, Glühlampe, Leuchtmittel oder Leuchtkörper heissen muss

6 weitere die die vorherigen 6 als Idioten beschimpfen.

3 Alt-Forumsmitglieder die wissen, dass die Glühbirnendiskussion vor zwei Jahren schonmal stattgefunden hat, Leute zitieren, die keiner mehr kennt, und dem Urheber des threats vorwerfen, die Suchfunktion nicht zu kennen

32 die darauf hinweisen, dass die Glühbirnendiskussion nicht ins Off-Topic gehört und woanders hätte gepostet werden müssen.

36 die sich über die beste Glühbirnenwechselmethode und auch darüber streiten, wo man die besten Glühbirnen kaufen kann, welche Glühbirnenmarke am besten mit der Methode funktioniert und welche Glühbirnen überhaupt nichts taugen

12 die mit den angeblich untauglichen Glühbirnen prima zurechtkommen und den Vorpostern vorwerfen, sie seien Händler oder Hersteller, die im Forum Schleichwerbung betreiben.

5 die den Fans der geschmähten Glühbirnenmarke vorwerfen, sie säßen eh den ganzen Tag im Dunkeln und hätten daher keine Ahnung von Glühbirnen

3 die darauf hinweisen, dass sie Beleuchter sind und daher genau wüssten, wovon sie reden.

4 die betonen, wer lesen könne sei klar im Vorteil

6 die sich über den schlechten Kundenservice in Baumärkten beschweren

2 die behaupten, ihr Baumarktpersonal sei nett und in Amerika sei es auch nicht besser

11 die darauf hinweisen, dass es ja auch Fachgeschäfte gibt und man nur das bekäme, wofür man auch bezahlt.

4 die sich in einer Diskussion über die Hitzefestigkeit von Lampenschirmen verzetteln

13 die darauf hinweisen, das sei nun wirklich OT und man möge doch bitte einen neuen Thread dafür aufmachen

3 die diese Aufforderung völlig ignorieren

19 die verschiedene Internetadressen posten, wo man geeignete Glühbirnen anschauen kann

7 die darauf hinweisen, dass die URLs teilweise inkorrekt sind und die korrigierten Adressen posten

3 die das gleiche schreiben wie ihre Vorposter, mit dem dazu-editierten Satz "Oh, du warst schneller "

2 die in wüste Beschimpfungen ausbrechen, weil sie das vorherige Posting als Angriff missverstanden haben

22 die die längsten Postings komplett zitieren, mit dem Zusatz "Volle Zustimmung!"

7 deren Postings nur aus Smileys bestehen
objects in mirrors are losing

Beiträge: 661

Wohnort: nähe Zürich

Beruf: Polymechaniker

  • Nachricht senden

407

01.10.2009, 14:39

@ caymano

bisch du öfters i dütsche (D) tuning-forum unterwägs? :315:
wer später bremst fährt länger schnell

Caymano

Fortgeschrittener

Beiträge: 573

Wohnort: Schweiz

Beruf: KV

  • Nachricht senden

408

01.10.2009, 14:45

nöö, han dä vom Porsche Forum :D
objects in mirrors are losing

DJ Tarek

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Wohnort: Schweiz / Thurgau

  • Nachricht senden

409

07.10.2009, 11:25

Zitat

Original von poisoned
bin ich eigentlich de einzig wo de burim eifach nur schlächt, langwilig, peinlich und gschisse findet?


naai bish du ned xD

ish hald eifach sho z aalt nd kennt en hald jede nd soo....
Alter Nickname: DJ Tarek

DJ Tarek

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Wohnort: Schweiz / Thurgau

  • Nachricht senden

410

07.10.2009, 11:30

RE: no es paar...

Zitat

Original von PhiLipp
Dies ist ein Auszug aus einem amerikanischen Buch, Namens Disorder of
Court. Es sind Sätze, die tatsächlich so vor Gericht gefallen sind.
Wort für Wort, aufgenommen und veröffentlicht von Gerichtsreportern.

F: Wann ist Ihr Geburtstag?
A: Am 15. Juli.
F: Welches Jahr?
A: Jedes Jahr.

(Wo er recht hat er recht ... : -))


F: Diese Amnesie, betrifft sie Ihr gesamtes Erinnerungsvermögen?
A: Ja.
F: Auf welche Art greift sie in Ihr Erinnerungsvermögen ein?
A: Ich vergesse.
F: Sie vergessen. Können Sie uns ein Beispiel geben von etwas,
das Sie vergessen?

(Idiot ... )


F: Wie alt ist Ihr Sohn, der bei Ihnen lebt?
A: 38 oder 35, ich verwechsle das immer.
F: Wie lange lebt er schon bei Ihnen?
A: 45 Jahre.

(? ? )


F: Was war das Erste, was Ihr Mann an jenem Morgen fragte, als Sie Aufwachten?
A: Er sagte: 'Wo bin ich Cathy? '
F: Warum hat Sie das verärgert?
A: Mein Name ist Susan.

(Kann ja mal passieren ... )


F: Die Empfängnis Ihres Kindes war also am 8. August?
A: Ja.
F: Und was haben Sie da gemacht?

(Der Herr Anwalt glaubt wohl noch an die These mit dem Storch? )


F: Sie hatten 3 Kinder, richtig?
A: Ja.
F: Wie viele waren Jungen?
A: Keins.
F: Waren denn welche Mädchen?

(Blödmann)


F: Wie wurde Ihre Erste Ehe beendet?
A: Durch den Tod.
F: Und durch wessen Tod wurde sie beendet?

(Ist der so deppert, oder stellt er sich so deppert? )


F: Können Sie die Person beschreiben?
A: Er war etwa mittelgross und hatte einen Bart.
F: War es ein Mann oder eine Frau?

(So was soll es tatsächlich geben, ja ja ... )


F: Doktor, wie viele Autopsien haben Sie an Toten vorgenommen?
A: Alle meine Autopsien nehme ich an Toten vor.

(Gott sie Dank)


F: All deine Antworten müssen Mündlich sein
F: Auf welche Schule bist du gegangen?
A: Mündlich.

(Wir haben es mit einem Schnelldenker zu tun)


F: Erinnern Sie sich an den Zeitpunkt der Autopsie?
A: Die Autopsie begann 8: 30 Uhr.
F: Mr. Denningten war zu diesem Zeitpunkt tot?
A: Nein, er sass auf dem Tisch und wunderte sich,
warum ich ihn autopsierte.

(das hat der Anwalt noch taktvoll überhört ... aber ... )

F: Doktor, bevor Sie mit der Autopsie anfingen, haben Sie da den Puls
gemessen?
A: Nein.
F: Haben Sie den Blutdruck gemessen?
A: Nein.
F: Haben Sie die Atmung überprüft?
A: Nein.
F: Ist es also möglich, dass der Patient noch am Leben war, als
sie ihn autopsierten?
A: Nein.
F: Wie können Sie so sicher sein, Doktor?
A: Weil sein Gehirn in einem Glas auf meinem Tisch stand.
F: Hätte der Patient trotzdem noch am Leben sein können?
A: Ja, es ist möglich, dass er noch am Leben war und irgendwo als
Anwalt praktizierte.

( ... diese Antwort hat den Arzt 3'000 Dollar Strafe wegen Ehrenbeleidigung eingebracht. Er hat sie Wortlos, aber mit Genugtuung bezahlt ... )


wie mich meine mitarbeiterin gerade dumm anschaute, als ich soo lachen musste xD

jahjaah die amis xD
Alter Nickname: DJ Tarek

411

05.02.2010, 18:39

Ich war männlich, verwegen und frei und hatte lange Haare.

Meine Frau lernte mich kennen, nicht umgekehrt. Sie stellte mir förmlich nach. Egal wo ich hinkam, sie war schon da. Es ist nun 12 Jahre her.

Damals war ich eingefleischter Motorradfahrer, trug schwarze sweat-shirts, ausgefranste Jeans und Bikerstiefel, und ich trug lange Haare.

Selbstverständlich hatte ich auch ein Outfit für besondere Anlässe. Dann trug ich ein schwarzes Sweat-shirt, ausgefranste Jeans und weisse Turnschuhe.

Hausarbeit war ein Übel, dem ich wann immer es möglich war, aus dem Wege ging..
Aber ich mochte mein Leben. So also lernte Sie mich kennen. "Du bist mein Traummann. Du bist so männlich, so verwegen und so frei!"

Mit der Freiheit war es alsbald vorbei, da wir beschlossen hatten zu heiraten.
Warum auch nicht, ich war männlich, verwegen ,fast frei und ich hatte lange Haare.

Allerdings nur bis zur Hochzeit. Kurz vorher hörte ich Sie sagen: " Du könntest wenigstens zum Frisör gehen, schliesslich kommen meine Eltern zur Trauung." Stunden,- nein Tage später und endlose Tränen weiter gab ich nach und liess mir eine modische Kurzhaarfrisur verpassen, denn schliesslich liebte ich sie, und was solls, ich war männlich, verwegen, fast frei und es zog auf meinem Kopf.

Und ich war sooo lieb.
"Schatz, ich liebe dich, so wie du bist" hauchte sie.

Das Leben war in Ordnung, obwohl es auf meinem Kopf etwas kühl war. Es folgten Wochen friedlichen Zusammenseins, bis meine Frau eines Tages mit einer grossen Tüte unterm Arm vor mir stand. Sie holte ein Hemd, einen Pollunder (Bei dem Wort läuft es mir schon eiskalt den Rücken runter ) und eine neue Hose hervor und sagte :"Probier das bitte mal an!" Tage, Wochen, neinund endlose Papiertaschentücher weiter gab ich nach, und trug Hemden, Pollunder (arrrgh) und Stoffhosen.

Es folgten Schwarze Schuhe, Sakkos, Krawatten und Designermäntel. Aber ich war männlich, verwegen, totchick und es zog auf meinem Kopf.

Dann folgte der grösste Kampf. Der Kampf ums Motorrad.

Allerdings dauerte er nicht sehr lange, denn im schwarzen Anzug der ständig kneift und zwickt lässt es sich nicht sehr gut kämpfen. Ausserdem drückten di Lackschuhe was mich auch mürbe machte. Aber was solls, ich war männlich, spiessig, fast frei, ich fuhr einen Kombi und es zog auf meinem Kopf.

Mit den Jahren folgten viele Kämpfe, die ich allesamt in einem Meer von Tränen verlor. Ich spülte, bügelte, kaufte ein, lernte deutsche Schlager auswendig, trank lieblichen Rotwein und ging Sonntags spazieren. Was solls, dachte ich, ich war ein Weichei, gefangen, fühlte mich Scheisse und es zog auf meinem Kopf.

Eines schönen Tages stand meine Frau mit gepackten Koffern vor mir und sagte :" Ich verlasse Dich"
Völlig erstaunt fragte ich nach dem Grund.
"Ich liebe Dich nicht mehr, denn Du hast Dich so verändert. Du bist nicht der Mann, den ich mal kennengelernt habe"

Vor kurzem traf ich sie wieder. Ihr "neuer" ist ein langhaariger Biker mit zerrissenen Jeans und Tättowierungen der mich mitleidig ansah

Ich glaube ich werde Ihm eine Mütze schicken...
Motorrad unser geheiligt werde dein Motor
dein Speed geschehe wie auf der Landstraße so auch auf der Bahn
unser täglich Benzin gib uns heute und vergib uns unsere Tempoüberschreitung
wie auch wir vergeben unseren langsamen Autofahrern und fahre uns nicht in Polizeikontrollen sondern erlöse uns von den roten Lichtsignalen den dein ist die Straße und die Schnelligkeit in Ewigkeit - Amen!!!

Diechos

Schüler

Beiträge: 62

Wohnort: 8910 Affoltern am Albis /Galicia España

Beruf: Kaufmann / Buchhaltung

  • Nachricht senden

412

19.02.2010, 14:33

(hoffentli gits de noni... )

Ein Vampir geht an die Bar und bestellt sich heisses Wasser. Der Barman fragt: "Sie sind doch ein Vampir, trinken Vampiere denn kein Blut" ?
Daraufhin nimmt der Vampir einen Tampon aus der Tasche und meint "heute gibt es Tee"

Ju-52

Profi

Beiträge: 1 344

Wohnort: Langnau i.E

Beruf: Gesundheitsbranche

  • Nachricht senden

413

02.04.2010, 21:31

:462:Eilmeldung vom Gesundheitsamt:

Wie soeben bekannt wurde, hat die Wissenschaft ansteckende Tunerkrankheiten entdeckt. Die drei gefährlichsten werden hier aufgelistet (symptome, behandlung und Heilungschance):

"Röhrendes Knalltrauma"

Symptome: Verlangen nach Lautstärke, in bollernder oder blubbernder Form, unsachgemässe Zündunterbrechung mit knallenden folgeerscheinungen,...

Behandlung: Hilfreich kann das entfernen von Katalysatoren und
anderen schalldämpfenden Elementen sein, auch offene Webervergaser und Luftfilter schaffen abhilfe,...

Heilungschance:70%

" Burnout" Syndrom

Symptome: Stetiger drang nach Reifen zerstören, durchdrehender Räder, rauchende Reifen und dem Geruch nach verbranntem Gummi,...

Behandlung: stetige zufuhr von Noträdern und Reifen

Heilungschance: sehr gering (meist unheilbar)

" Driftstörungen"

Symptome: Das verlangen Kurven quer zu durchfahren,..
Behandlung: Fahrzeuge mit Heckantrieb und viel Leistung,...
Heilungschance:Ja. Folgeschäden sind jedoch nicht ausgeschlossen

Bitte seien Sie vorsichtig diese Krankheiten sind ansteckend.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ju-52« (02.04.2010, 21:33)


C-WEST

Meister

Beiträge: 1 861

Wohnort: Bella Italia

Beruf: AVOR/TV

  • Nachricht senden

414

11.06.2010, 08:12

De esch so gweil ; )



Drei Freundinnen treffen sich im Kaffeehaus:


Eine Geliebte, eine Verlobte und eine Ehefrau.

Sie beschließen, in punkto "Privatleben" mal wieder etwas mehr Pfeffer in die Sache zu bringen und einigen sich auf einen "Auftritt" in Lack und Leder. Als sie sich die Woche darauf wieder im Kaffeehaus treffen, werden die verschiedenen Erlebnisse berichtet:



Die Geliebte erzählt:

"Das Gesicht von ihm hättet ihr sehen sollen, als er in meine Wohnung kam und ich in hohen Lederstiefeln, Lackkorsage und mit Peitsche bewaffnet im Türrahmen lehnte... Was soll ich sagen: er hat mich gleich dann und dort na ihr wisst schon -, es war eine Wahnsinnsnacht, und wir haben vor, solche Spielchen jetzt öfter mal zu machen!"



Die Verlobte erzählt:

"Bei mir war es auch so ähnlich, mein Schatz war völlig hin und weg, als er mich schwarz beledert und mit Lackstiefeln hingegossen auf die Couch vorfand, und wir hatten eine wirklich unglaubliche Nacht miteinander. Und stellt euch vor: Er hat mir sogar einen Heiratsantrag gemacht!!!"



Die Ehefrau erzählt:

"Na dann hört euch das mal an: Ich in Lackkleid, High-Heels, Lackhandschuhen und Ledermantel, stark geschminkt und beduftet, mit auftoupierten Haaren, stand mitten im Wohnzimmer, als mein Göttergatte heimkam, sich in der Küche ein Bier holte, den Fernseher einschaltete und die Füße auf den Couchtisch legte. Als er mir schließlich einen Blick zuwandte, sagte er zu mir:


"Na Batman, was gibt's zum Abendessen?"
POWERED BY MASTER-TUNING



Caymano

Fortgeschrittener

Beiträge: 573

Wohnort: Schweiz

Beruf: KV

  • Nachricht senden

415

11.06.2010, 08:44

muahahaha :D
objects in mirrors are losing

Ju-52

Profi

Beiträge: 1 344

Wohnort: Langnau i.E

Beruf: Gesundheitsbranche

  • Nachricht senden

416

07.08.2010, 20:33

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ju-52« (07.08.2010, 20:42)


Micha

Profi

Beiträge: 762

Wohnort: Schwiiz

Beruf: Logistikfachmann

  • Nachricht senden

417

08.08.2010, 17:55

Musterung in der Lüneburger Heide. Splitternackt steht der Bauernsohn vor dem Stabsarzt und erklärt, er leide an einer unheilbaren Sehschwäche.
Der Arzt ballt die Hand zu einer Faust und fragt "Was sehen Sie?" - "Nichts!" antwortet der Bauernsohn. Wortlos ruft der Arzt eine Schwester herbei, knöpft ihr die Bluse auf und massiert ihr ausgiebig die Brüste. "Was sehen Sie?" - "Nur verschwommene Umrisse, Herr Stabsarzt!" - "Mein Lieber, Ihre Augen sind ja möglicherweise im Eimer, aber Ihre Nudel zeigt stramm in Richtung Kaserne..."

Micha

Profi

Beiträge: 762

Wohnort: Schwiiz

Beruf: Logistikfachmann

  • Nachricht senden

418

03.09.2010, 22:40

Die Oberin ruft die 100 Nonnen, die in dem Kloster leben, zu einer Versammlung.

Oberin: "Es wurde ein Kondom im Kloster gefunden!"
99 Nonnen: "Oh!"
1 Nonne: "Hihihi!"

Oberin: "Es war benutzt!"
99 Nonnen: "Oh!"
1 Nonne: "Hihihi!"

Oberin: "Es hatte ein Loch!"
99 Nonnen: "Hihihi!"
1 Nonne: "Oh!"

Micha

Profi

Beiträge: 762

Wohnort: Schwiiz

Beruf: Logistikfachmann

  • Nachricht senden

419

19.09.2010, 12:23

--------------------------------------------------------------------------------
Tierkunde in der Schule.

Die Lehrerin fragt: "Was ist ein
Steinbutt?"

Fritzchen meldet sich: "Na, das ist ein
sehr flacher Fisch."

"Und weißt Du auch, warum er so flach
ist?"

"Na, weil er Sex mit einem Wal
hatte."

Die Lehrerin ist entsetzt und schleppt
Fritzchen zum Direktor.

Dort verteidigt sich der Kleine und sagt:
"Die Lehrerin stellt immer so
provozierende Fragen! Sie hätte doch auch
fragen können, wieso der Frosch so große
Augen hat."

Meint der Direktor: "Ach? Und warum hat
der Frosch so große Augen?"

"Weil er zugeguckt hat!"

420

19.09.2010, 12:34

Es war einmal ein Junge, der auf die Frage nach seinem Berufswunsch
antwortete, er würde gerne ein grosser Schriftsteller werden.
Als man ihn fragte, was er unter "gross" verstehe, sagte er:
"Ich möchte Sachen schreiben, die die ganze Welt lesen wird, Sachen, auf die die Leute mit echten Emotionen reagieren, Sachen, die den Leser zum Weinen und Schreien bringen und in Wutgeheul ausbrechen lassen!"





















Heute arbeitet er für Microsoft und schreibt Fehlermeldungen.


Decent Tuning Style

"Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren" - Leonardo da Vinci