Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tuning-Forum.ch - das grösste Tuning Forum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

03.09.2012, 20:02

Bassgehäuse bedämpfen

Hallo zusammen

Ich brauche einen Tipp von euch Profis. :D

Ich habe in meinem Auto ein 200 Liter gehäuse verbaut. (Marke Eigenbau)
Optimal wären aber so um die 260 Liter was ich Platztechnisch aber nicht realisieren kann.
Nun wurde mir mitgeteilt das ich das Gehäuse ausdämmen kann.

Hab mich dann mal darüber informiert und bin auf Sonofil gestossen.
An anderen Orten habe ich gelesen das ich auch normale Steinwolle verwenden kann.
Was empfiehlt ihr mir?

Was sind die Vor- und Nachteile einer ausdämpfung des Gehäuses?

Freue mich über Hilfreiche Antworten + Tipps.

gruss

Pascal

2

03.09.2012, 20:34

Wenn du aber Dämmung rein tust schrumpft die Liter zahl......

3

03.09.2012, 20:43

Naja man holt ja aber virtuel 20% grösseres Volumen heraus.

DB-Master

Schüler

Beiträge: 78

Wohnort: Zürich

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

4

04.09.2012, 07:26

Hallo


Soviel ich weis, hast du ein Bassreflex Gehäuse. Somit würde ich die Idee mit Sonofil seinlassen. Die Wirkung vom Bassreflex lässt dadurch nach. Bei GG ein gutes Hilfsmittel (nicht das beste).
Was mir ein bisschen "spanisch" vorkommt, 260liter... für was? Von wo hast du diese Angaben?

Gruess
Ich will den Bass nicht hören, sondern Spüren...





5

04.09.2012, 08:36

Die Angaben habe ich vom verkäufer meiner anlage.
Würde es denn sinn machen anstelle des bassteflex mit sonofil zu bedämpfen?

Pasci

Anfänger

Beiträge: 48

Wohnort: AG

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

6

04.09.2012, 08:55

Also wenn der Subwoofer auf 260 Liter ausgelegt ist, handelt es sich vermutlich um einen Free-Air Woofer der in KEIN Gehäuse gehört.

Oder aber du hast dir einen Sub geholt, der eigentlich in eine Heim-Anlage gehört... aber 260 Liter in einem Auto für einen Sub... sowas gibt es (fast) nicht.

7

04.09.2012, 09:15

Also es sind zwei subwoofer die zusammen so auf 260 liter kommen sollten.

DB-Master

Schüler

Beiträge: 78

Wohnort: Zürich

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

8

04.09.2012, 09:16

Kannst du mir mal die Angaben vom Sub machen?

VAS:

Fs:

Qms:

Qes:

u.s.w.


Ich bin der überzeugung, dass es weniger Volumen sein wird.
Ich will den Bass nicht hören, sondern Spüren...





9

04.09.2012, 09:21

Ich versuche es heute abend rauszufinden.

10

04.09.2012, 09:50

Wolle ist immer so ein Thema zuerstmal paschal kann was bringen oder kann in die hose gehen

gruss Jay

11

04.09.2012, 12:21

Also das heisst ihr ratet mir eher davon ab?

Edit:
Habe zwei rapto-15 von caraudio. Finde leider über das handy keine angaben nur von mk2.
Aber hoffe konnte damit schon mal dienen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D4xX6« (04.09.2012, 19:26)


steelheart

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: AG / Bezirk Brugg

Beruf: Service-Techniker

  • Nachricht senden

12

04.09.2012, 20:08

..:: Opel Vectra Caravan OPC ::..

13

04.09.2012, 21:16

Danke viel mal. :D

Micha

Profi

Beiträge: 762

Wohnort: Schwiiz

Beruf: Logistikfachmann

  • Nachricht senden

14

05.09.2012, 00:11

evtl. hilfts




Uploaded with ImageShack.us

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Micha« (05.09.2012, 00:11)


15

05.09.2012, 07:53

Naja ich muss ehrlich sein. Mir nützt das nicht viel. :/
Keine Ahnung auf was ich da jetzt achten soll.

Edit: spielt eigentlich die Form des Gehäses eine rolle?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D4xX6« (05.09.2012, 09:18)


Pasci

Anfänger

Beiträge: 48

Wohnort: AG

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

16

05.09.2012, 10:12

Wie ich das sehe braucht ein Woofer 56 Liter. Bei zweien macht das zwei Gehäuse a 56 Liter -> 112 Liter.

Wenn du jetzt aber Bassreflex machts, wird es weniger.

Die Gehäuseform spielt immer eine Rolle. Und keiner kann dir garantieren "Bau dieses Gehäuse und das tönt dann super".
Wenn man selbst Gehäuse baut muss man halt Risiken eingehen und kommt um Try-and-error nicht herum.

Ich würds mal mit 40l Gehäusen, belüftet versuchen...

Was ich nicht machen würde, sind beide Woofer in ein Gehäuse packen. Jeder Woofer sollte seine eigene Luft haben.

17

05.09.2012, 12:12

Hmm, toll jetzt hab ich ein fertiges 200liter gehäse was mir nichts bringt. :/
Zudem ist die bauform auch eher speziell.

Pasci

Anfänger

Beiträge: 48

Wohnort: AG

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

18

05.09.2012, 12:57

Ist doch super. Jetzt reduzierst du das Volumen mit einer Platte die du auch versetzen kannst. So kannst du dann das für dich optiomale Volumen herausfinden.
Wenn du das dann hast, machst du ein gehäuse das genau dem getesteten Volumen entspricht et voila. Happiness ohne Ende ;)