Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tuning-Forum.ch - das grösste Tuning Forum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

GEPAL

Anfänger

  • »GEPAL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Glattbrugg ZH

Beruf: Carrossier Lackiererei

  • Nachricht senden

1

11.01.2012, 22:19

DTC? TüV? Gar nichts?? OMG

Hallo zusammen..

Ich bin neu hier und nun auf der Suche nach einer brauchbaren Antwort.

Schon lange wollte ich mir auf ebay.de eine andere Front- & Heckstange sowie Seitenschweller für mein Auto kaufen. Da ich noch Neulenker bin habe ich halt noch nicht soviel Ahnung von dem Ganzen, aber ich bin sehr lernwillig =)

Und zwar braucht man für solche Tuning-Zubehörteile ja ein DTC in der Schweiz um an die MFK zu gehen, oder?? Dies habe ich auf jeden Fall schon gehört und gelesen..
Wiederum habe ich von anderen Quellen gehört, dass es gar nichts braucht, die Lufthutzen einer Stange dürfen einfach nicht grösser als 16cm in der Höhe sein und es brauche lediglich ein Teilegutachten.. Dies sei das einzigste Kriterium.

Aber was stimmt nun?
Wie ist das mit den DTC Gutachten genau? Wann und bei was brauche ich ein solches und wann nicht? Was bringt mir hierzulande ein TüV? Bitte euch um ernste Hilfe.

Bitte bloss antworten wenn Du auch helfen kannst ;)

Danke vielmals!
lg

Beiträge: 841

Wohnort: Giebenach

Beruf: Auto-Chirurg

  • Nachricht senden

2

11.01.2012, 22:34

Um ein Bodykit vorführen zu können brauchst du ein Materialgutachten das die Splittersicherheit nach Schweizer Richtlinien gewährleistet, z.b. DTC, FAKT usw.
Zusätzlich müssen die Bauteile der ASA-Richtlinien entsprechen, also deine besagten 16cm öffnungen, Keine scharfe kannten, usw.

Ebay ist weniger zu empfehlen, kann ärgerlich werden, vom Aufwand her wenn es dann doch nicht vorführbar ist....besonders musste ich erfahren, je billiger das Bodykit umso mehr Arbeit gibt es zum anpassen, ergo das ganze wird noch Teurer...also beim Tuning, gehe lieber deinen geschmack nach und nicht dem Preis nach, nur so wird Tuning geil.

Als Neuling empfehle ich diverse Schweizer Tuning-Shops zu besuchen, einfach deine fragen los werden so lernst du am besten, dann diverse Foren besuchen und an Tuning-Treffen gleichgesinnte treffen....Also schon mal viel spass in der kommenden saison wünsche ich ;)
Der Unterschied zwischen Männern und Jungs ist der Preis ihrer Spielzeuge.


GEPAL

Anfänger

  • »GEPAL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Glattbrugg ZH

Beruf: Carrossier Lackiererei

  • Nachricht senden

3

11.01.2012, 22:58

Hey,
vielen Dank schon einmal für die rasche Antwort!

aah so ist das, jetz kann ich mir langsam einen Reim draus machen..
Und wenn, sagen wir jetzt, ein Materialgutachten für ein besagtes Teil bereits irgendwo besteht (beispiel bei einem Bekannten, in einem Forum, oder andere), dann kann man das ohne Probleme kopieren und für sich verwenden? Oder muss da irgendwas mit einer Nummer oder so übereinstimmen?

Und müssen Bodykits im Fahrzeugschein eingetragen werden?

PS: Danke für die Tipps, das werde ich bestimmt tun! =)

Beiträge: 841

Wohnort: Giebenach

Beruf: Auto-Chirurg

  • Nachricht senden

4

11.01.2012, 23:35

Bitte....

Bei den Bodykits gelten nur Original Gutachten, jeder Importeur hat von seiner Marke die Gutachten, also falls es um gutachten geht musst du schauen wer diese Marke Importiert und bei Ihm bestellen, aber kann gut sein das dafür viel verlangt wird da der Kit nicht bei Ihm gekauft wurde.

Ja Bodykits müssen eingetragen werden...
Der Unterschied zwischen Männern und Jungs ist der Preis ihrer Spielzeuge.


nasche

Erleuchteter

Beiträge: 3 925

Wohnort: Emmen

Beruf: Autolackiererin

  • Nachricht senden

5

12.01.2012, 08:01

Ja so ist es...

Es gibt viele die kaufen ihre Teile im Ausland und haben dann meist ein TÜV Gutachten und sind erstaunt, dass die MFK NEIN sagt.
Ich Empfehle auch Anbauteile in der CH zu beziehen.
Viele Importeure liefern die Teile mit DTC Materialgutachten.
(Diese sind nur vom Importeur mit deren Unterschrift, wie auch vom DTC Gültig.)
Falls Bezug Ausland kann ein DTC schnell mal CHF 240.- oder mehr kosten beim Importeur.....
Wichtig ist dann einfach, dass trotz diesem Gutachten die ASA Vorschriften eingehalten werden. Es kommt leider immer noch oft vor, dass Leute Ware verbauen ohne diese Vorschrift zu beachten, da sie denken..oh habe ja ein DTC.

Tja, BÖSES Erwachen bei der MFK, wenn sie dann die Teile dennoch beanstanden.

GEPAL

Anfänger

  • »GEPAL« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Wohnort: Glattbrugg ZH

Beruf: Carrossier Lackiererei

  • Nachricht senden

6

12.01.2012, 20:38

:314:
ich glaube ich werde mir die Stangen von paw.ch reinziehen, die sind immerhin mit Gutachten, so wie mir der nette Herr gesagt hat =)

ähm, vielleicht noch eine kurze frage, weiss zwar nicht ob das hier schon behandelt wurde, aber was für Abstände vom Boden zu den Stangen/Schürzen muss ich mindestens haben, dass das ganze noch genehmigt wird? Nur nicht dass ich dann am Tag der Tage doch noch vor Problemen stehe, da das Auto tiefer liegt als gewöhnlich..

Merci jetz scho(Y)

nasche

Erleuchteter

Beiträge: 3 925

Wohnort: Emmen

Beruf: Autolackiererin

  • Nachricht senden

7

12.01.2012, 20:50

Bodenfreiheit.
Überprüfung mittels Rampe (Rampensteigung 9% und Höhe der Rampe 8cm: Daraus ergibt sich eine Rampenlänge von 890mm Grundsätzlich ist das Fahrzeug bis zur Achsgarantie(Gesamtgewicht) zu beladen. Eingetragene oder einzutragende Rad-Reifenkombinationen sind bei der Prüfung zu berücksichtigen.

Beiträge: 841

Wohnort: Giebenach

Beruf: Auto-Chirurg

  • Nachricht senden

8

12.01.2012, 20:52

Solange du über 8cm ab boden bist, wirst du keine Probleme haben, sollte es darunter gehen, kommt es auf den Rampenwinkel an.
Der Unterschied zwischen Männern und Jungs ist der Preis ihrer Spielzeuge.