Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tuning-Forum.ch - das grösste Tuning Forum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

18.07.2011, 13:36

Importabwicklung Fahrzeug aus DE nach CH

Kennt jemand eine seriöse Firma die die ganze Importabwicklung, also inkl. Transport, Papierkrieg und Zulassung als Dienstleistung anbietet?

Möchte mir ggf. ein Occasions-Fahrzeug aus DE kaufen, weil ich das Modell in der gewünschten Farbe und diesem KM-Stand hier nicht finde. Ich weis zwar in etwa wie man vorgehen müsste, welche Papiere man braucht usw., aber mir fehlt momentan die Zeit und auch der Nerv um das selber abzuwickeln.

Zur Info, es handelt sich um ein amerikanisches Fahrzeug das in DE Erstzulassung hatte, Brief ist natürlich vorhanden, Typenschein auch, COC könnte ich bestellen.

Bin dankbar für jede Angabe von Adressen und Infos.

Gruss
Ultimate

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ultimate« (18.07.2011, 13:37)


DJ Tarek

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Wohnort: Schweiz / Thurgau

  • Nachricht senden

2

18.07.2011, 14:08

RE: Importabwicklung Fahrzeug aus DE nach CH

frag mal gressoo an, der arbeitet bei Samm-Import.ch

hab da auch schon mal offerieren lassen!
Alter Nickname: DJ Tarek

RiderStyle

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Schwyz

Beruf: Bauzeichner

  • Nachricht senden

3

18.07.2011, 14:31

http://www.elite-fahrzeuge.ch/

Habe meinen Mustang von da!

4

04.08.2011, 00:45

Der € und auch der $ verleiten immer mehr zu Import Autos ..

Samm Import (Greesoo) und Elite Fahrzeuge haben wir nun schon gehört.
Habt ihr noch weitere Referenzen wo ihr schon gutes gehört habt?

Suche jemanden dem ich das Occasion Auto im Ausland zeigen kann und er dann den "rest" übernimmt ink. Abnahme , MFK und allem bis vor meine Haustüre!
Kennt ihr da jemanden? Am besten in Umgebung ZH und wenn nicht auch nicht schlimm.

Gruss
Red
VW Golf V GTI Edition 30

ABT Stufe 1 (270PS/350NM)
Dach, Spoilerlippe, Heckansatz, Spiegel und Embleme Schwarz (fertig) 18" RS4 Felgen in Schwarz (fertig) H&R Federn (fertig)
F-Town ab Turbo und Software by TurboPerformance (in Planung)

5

04.08.2011, 08:35

Arbeitskollege hat sich einen Audi in D gekauft dieses Jahr. Abwicklung war ganz einfach. Die Papiere dazu lagen sogar schon im Auto. Wie genau das ging weiss ich auch nicht, ebenso kann ich ihn grad nicht fragen, weil er in der Ferien ist. Aber ebe, frag doch den dortigen Händler an, ob er sie CH-Papiere auftreiben kann. Danach mit allen Papieren zum Zoll, verzollen, MFK und gut ist. Also, wenns ein Auto ist, dass bereits in der CH eine Typengenehmigung besitzt.

Kosten sind, glaub ich, 4% Zoll + 8% MWST.

Von den D gits aber die 19% zurück.
Macht die Polizei bei Nutten auch eine Halterabfrage?

6

04.08.2011, 09:03

Zitat

Original von Seltis

Von den D gits aber die 19% zurück.



aber au nur wens vonerä Firma/Garage isch und dä das abietet. von Privatpersonä chunsch gar nix zrugg.

7

04.08.2011, 10:08

Ich weiss ja nicht wie das bei Autos ist, da ich bislang alles immer hier gekauft habe, ABER...

Hab ich D einen bestimmten Elektroartikel gekauft, welchen es hier nicht gibt. Bin dann zum CH-Zoll, hab damals die 7,6% abgeliefert, fuhr mit der Quittung sofort zum D-Zoll, hab denen gezeigt, dass ich die Waren in die CH importiert habe und bekam gleich vor ort die D-MWST ausbezahlt, da nun ein Export.

Und bei Autos ist das anders?
Macht die Polizei bei Nutten auch eine Halterabfrage?

8

04.08.2011, 10:19

ja. bimnä kauf vonerä Privatperson bechunsch d MwSt. vo DE nöd zrugg über.

s elektrogrät häsch ja au bimnä gschäft kauft.

kolleg häd mal es bodykit vo Abt direkt bi dä Abt in DE kauft und gholt. häd dä voll priis inkl. MwSt. müesä zahlä, a dä Grenzä dä usfuhr bestätige und denn d quittig mit dä bestätigung a d Abt müesä schickä und denn händ ihm d Abt d MwSt. zruggerstattet.

9

04.08.2011, 11:07

Ach so. Hab verstanden ALS Privatperson und nicht VON Privatperson.

Naja, das ist klar. Ist ja hier nicht anders.

Vielleicht weiss das ja jemand:
Kauf in D ein Auto für 5'000.- Euro. Das Auto hat aber einen Wert in der CH von 30'000.- in gleichem Zustand. Warum der andere so billig verkauft, spiel keine Rolle (für die Schlaumeier).
Nun, bezahle ich die MWST auf den Kaufpreis oder den CH-Preis?

Hintergrund:
Habe mir spezielle Bremsscheiben (mit eingepresstem Radlager) in D gekauft. Diese kosten in der CH ca. 800 (2 Stk). In D hab ich Sie für umgerechnet 120.- gekriegt, von Privat. Am Zoll kontrolliert worden, mein der Zöllner, ich müsse den CH-Preis verzollen. Er glaubte mir den Preis erst nicht. Konnte es aber mit Kauf-Quittung belegen. Nach langem hin und her konnte ich dann weiterfahren ohne was zu bezahlen, weil man ja eine Freigrenze von CHF 300.- hat.
Macht die Polizei bei Nutten auch eine Halterabfrage?

10

04.08.2011, 12:19

ist eigentlich immer so das du die MwSt. auf den bezahlten Preis, spricht was auf der Quittung/Kaufvertrag steht zahlst.

der Euro wird mit dem Devisen-Kurs umgerechnet. Kann mann alles auch auf den offiziellen Homepagen nachlesen ;)

11

04.08.2011, 13:04

Zitat

Original von Seltis
Vielleicht weiss das ja jemand:
Kauf in D ein Auto für 5'000.- Euro. Das Auto hat aber einen Wert in der CH von 30'000.- in gleichem Zustand. Warum der andere so billig verkauft, spiel keine Rolle (für die Schlaumeier).
Nun, bezahle ich die MWST auf den Kaufpreis oder den CH-Preis?


Grundsätzlich auf dem Kaufpreis in CHF umgerechnet bzw. bei offensichtlicher Unrichtigkeit auf dem Marktwert (nach pflichtgemässem Ermessen).

Auf einem Kauf von einer Privatperson kannst logischerweise nichts zurückfordern, da der Verkauf ja auch nicht mwst-belastet war.

Gruss Sandysolo
shorty.


Grande Aarau


12

04.08.2011, 13:09

Zitat

Original von Robmaster
ist eigentlich immer so das du die MwSt. auf den bezahlten Preis, spricht was auf der Quittung/Kaufvertrag steht zahlst.

der Euro wird mit dem Devisen-Kurs umgerechnet. Kann mann alles auch auf den offiziellen Homepagen nachlesen ;)


Ja, eben, so hab ich das auch in Erinnerung. Aber eben, er wollte mir die MWST auf den CH-Preis belasten. Warum auch immer.

Und tipp an alle: Genau hinschauen, wenn er den Euro-Kurs rechnet. Gerne nehmen sie da einen etwas "kreativen" Umrechnungskurs, welcher bei mir auch schon fast 20 Rappen höher war. Frechheit.
Macht die Polizei bei Nutten auch eine Halterabfrage?

remus

Fortgeschrittener

Beiträge: 542

Wohnort: Ittigen (Bern)

  • Nachricht senden

13

19.01.2016, 21:28

hallo Leute

Nehme mal das alte Thema wieder hoch.

Ich bin mir auch am überlegen was so ein Import Sinn macht oder nicht. Angebote gibt es in DE und Österreich mehr als hier in der CH, das ist klar.
Was muss ich nun beachten, was kommen für Kosten auf mich zu?

Habe gelesen dass Strassensteuer von 4% draufkommen, Gewicht irgend was 15fr auf 100kg, dann natürlich die MWST der Ch(8%).

Kann eine Garage in DE ein Auto zum Nettopreis verkaufen? So müsste ich es am Zoll anmelden und die MWST der CH draufzahlen und der Rest, oder?
Wie funktioniert das genau?

Danke

14

20.01.2016, 11:02

Ich glaube das Dir hier Halbwissen nicht weiter hilft, deswegen versuche ich gar nicht Dir Deine Fragen in denen Du irgendwas vermutest zu beantworten. Ich war vor einiger Zeit vor einem ähnlichen Nachdem ich einen Subaru XV Test durchgearbeitet hatte, wollte ich dieses Auto haben. Doch wie anstellen. Ich habe mich dann an eine Firma gewandt, weiterlesen kannst Du hier, die mir meine Fragen beantwortet konnte und mir auch behilflich war, das ganze zu arrangieren. Ob ich dabei jetzt was gewonnen habe, weiß ich nicht. Aber ich habe mein Traumauto vor der Haustür stehen

15

21.01.2016, 13:33

Viele Anbieter in den Grenzregionen sind bestens auf schweizer Kunden vorbereitet. Mein Bruder hat einen Wagen in Deutschland gekauft. Der Verkäufer wusste über das ganze Prozedere Bescheid und hat den Wagen inkl. allen Gebühren für den Import offeriert. Ebenso hat er jegliche Dokumente vorbereitet, so dass das Importieren ein Kinderspiel war.

Ich würde Dir deshalb vorschlagen, gar nicht gross selber da Hand anzulegen, sondern in Grenzregionen versuchen einen Anbieter zu finden, der das für Dich erledigt. Es ist wahrlich nicht ohne und da was für die Leistung draufzuzahlen lohnt sich.
Grüsse
-Marc-

Echte Autos haben Heckmotor

remus

Fortgeschrittener

Beiträge: 542

Wohnort: Ittigen (Bern)

  • Nachricht senden

16

24.01.2016, 23:00

Ja das stimmt. Habe mein Traumwagen gefunden. Nun meine Frage, wie sieht es mit der Kulanz etc aus? Werksgarantie ist erhalten,das weiss ich.
Wss habe ich grundsätzlich für Nachteile? Ich arbeite selber in einer Garage und sehe wie die Leute manchmal auf Kunden reagieren, die ein Importauto haben.

Verkauft man grundsätzlich Autos mit typ X schlechter? Schreckt das die Leute ab?

Rinaldo

Profi

Beiträge: 1 324

Wohnort: CH-ZH | IT-TA

Beruf: Automechaniker

  • Nachricht senden

17

26.01.2016, 16:04

Typengenehmigung X heisst nur das die Austattung nie in der Schweiz gab, soviel mir das noch im Kopf geblieben ist.

Es gibt Importfahrzeuge mich Typengenehmigung sowie auch mit X.


Bist du aus Ittingen? Ich bin aus Ostermudigen.. ;)
---------------------------------------------------------------------------

remus

Fortgeschrittener

Beiträge: 542

Wohnort: Ittigen (Bern)

  • Nachricht senden

18

26.01.2016, 20:09

jap bin von nebenan.

Ja aber dieser X ist eben für den Wiederverkauf nicht gerade optimal. Hast du mal einen Schade, was ja mal vorkommen kann, zahlst du alles alleine. Ausser du bist noch in der Garantie.
Heute mit den grossen teueren Agregaten, wird es schnell mal teuer.

Rinaldo

Profi

Beiträge: 1 324

Wohnort: CH-ZH | IT-TA

Beruf: Automechaniker

  • Nachricht senden

19

27.01.2016, 15:30

Wenn du Werksgarantie hast dann wird dir natürlich alles übernommen..
---------------------------------------------------------------------------

remus

Fortgeschrittener

Beiträge: 542

Wohnort: Ittigen (Bern)

  • Nachricht senden

20

27.01.2016, 21:37

ja das ist mir auch klar. Aber danach und sind wir ehrlich in dieser Zeit wo man Werksgarantie hat, passiert eh nie was. Daher ist es eher relevanter danach sich irgend wie abzusichern. Bei Typ X, keine Chance. Viel Spass wenn mal ein DSG oder sonst was kaputt geht. aiaiai:(
Da habe ich Angst...und natürlich der Wiederverkauf.