Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tuning-Forum.ch - das grösste Tuning Forum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Micha

Profi

  • »Micha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 762

Wohnort: Schwiiz

Beruf: Logistikfachmann

  • Nachricht senden

1

08.08.2010, 12:23

Pegelmonster gesucht

Hey

Ich such für mein Projekt richtige pegelmonster.

Was wisst ihr da ? Stufe ist eine Steg K2.03 so viel mir noch blieb.

Vom Pegel sollten sie ans AS-Helon Doppelkick herankommen wenn nicht sogar noch mehr pegel schaffen.

Danke schon mal

greenstan99

Fortgeschrittener

Beiträge: 338

Wohnort: ausem Nirvana

  • Nachricht senden

2

08.08.2010, 12:35

Dynaudio Doppelcombo (geht besser als das Helon und klang ist erste Sahne)

Beyma (ob mit oder ohne Plug resultiert aus dem Einbau) hat nen besseren Wirkungsgrad. Vorzugsweise im Gehäuse zu verbauen damit du das ganze schön belasten kannst

AA (adrian audio) besserer Wirkungsgrad und klanglich vom feinsten

Wär so meine Auswahl....

Anders geil ist noch der W6.5 von DD im Doppelcombo. Kannst dann locker mit ner K2.03 pro Seite befeuern;-) Klanglich sicher nicht der AA aber dafür auch lauter wenn genug leistung. Sind halt nicht mehr tmt oder Kicker sondern "kleine" Woofer.

3

08.08.2010, 12:39

RE: Pegelmonster gesucht

@

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DreamTheater« (08.08.2010, 12:42)


Micha

Profi

  • »Micha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 762

Wohnort: Schwiiz

Beruf: Logistikfachmann

  • Nachricht senden

4

08.08.2010, 12:44

@ stan und dann ans Dynaudio deine beiden SPLDynamics :D

Wie schauts mit Rainbow aus ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Micha« (08.08.2010, 12:51)


greenstan99

Fortgeschrittener

Beiträge: 338

Wohnort: ausem Nirvana

  • Nachricht senden

5

08.08.2010, 13:00

Schneller Mann Micha :408:

Wär spassig ne S2000D pro Seite und sicher ganz nett mal zu testen;-)

Hab div. Rainbows verbaut (germaium, sl deluxe usw.) Ist mir keines bekannt, was wirklich hoch belastbar und pegelstark ist. Eher davon abraten tu

Neben dem W6.5 fällt mir eigentlich nur noch der RFR in 6.5" ein der lauter ist als der DD. Diese sind aber längst geschichte und selten bis nicht mehr gebraucht zu kaufen.

Einzige möglichkeit noch lauter zu werden, ist mehr Membranfläche. Falls du ein 20" in den Doorboards unterbingen könntest, gäbgs so einge nette Krachmacher;-)

Micha

Profi

  • »Micha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 762

Wohnort: Schwiiz

Beruf: Logistikfachmann

  • Nachricht senden

6

08.08.2010, 13:40

hehe ne. möchte die dobos eigentlich net abändern ;)

hmm

Das mit deinen SPLDynamics müssen wir dann mal nächste woche anschauen *g*

7

08.08.2010, 14:04

RE: Pegelmonster gesucht

Zitat

Original von Micha
Hey

Ich such für mein Projekt richtige pegelmonster.

Was wisst ihr da ? Stufe ist eine Steg K2.03 so viel mir noch blieb.

Vom Pegel sollten sie ans AS-Helon Doppelkick herankommen wenn nicht sogar noch mehr pegel schaffen.

Danke schon mal


der krypton 12 von Audio System?!

Micha

Profi

  • »Micha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 762

Wohnort: Schwiiz

Beruf: Logistikfachmann

  • Nachricht senden

8

08.08.2010, 14:15

RE: Pegelmonster gesucht

Zitat

Original von Just2Fast

Zitat

Original von Micha
Hey

Ich such für mein Projekt richtige pegelmonster.

Was wisst ihr da ? Stufe ist eine Steg K2.03 so viel mir noch blieb.

Vom Pegel sollten sie ans AS-Helon Doppelkick herankommen wenn nicht sogar noch mehr pegel schaffen.

Danke schon mal


der krypton 12 von Audio System?!



1.) AS krypton ist ein lames ding
2.) Such ich ein Frontsystem
2.) hab ich ATM das lauteste was AS zu bieten hat verbaut....

powersound

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Winterthur

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

9

06.03.2011, 17:41

Hallo Micha,

ich habe mir erste Berechnungen zu meinem neuen FS angestellt. Ich baue mir Gehäuse aus Birke-MPX mit ca. 25 Litern. Und wenn jetzt einige anfangen zu stöhnen oder wettern: Ich verbaue mir 2 Eminence Beta 8 pro Box mit einem BR. Der Beta 8 hat einen Wirkungsgrad von rund 95 db/W. Wenn 2 Speaker paralell geschaltet werden, erhöht sich die Lautstärke um 3db, der Widerstand ist dann 4 Ohm und Du kannst bei richtiger Abstimmung bis 140 Watt reinknallen, bis X-Max erreicht ist. Dieser Speaker ist in Insiderkreisen bekannt für seinen guten Klang.

WinISD hat mir (bei Berücksichtigung eines HP bei 70Hz) einen Pegel von 124db bei 140W berechnet, ohne Überschreitung des X-Max. Das System geht genug tief runter. Kickbass ist bei ca. 100Hz um 1db überhöht. Die Helon Doppelcombo gehen bei dieser Leistung schon mehr als 3 mm über X-Max hinaus und erreichen dann nur 112 db. Also halbe Lautstärke.

Ein Tiefbassgewitter spielen die Betas nicht, dafür ist ja logischerweise ein guter Sub zuständig. Das übernimmt bei mir ein BR-Case von 140 Litern mit 2x 15" Oberton XL-400. Zwei Chassis dieser PA's bringen 101db/w im Bassbereich und gehen auch gut bis 40 Hz runter. Die Chassis sind sehr kurzhubig, aber die Bässe spielen absolut knallharten Einsatz. Nach unten sollten diese Chassis unbedingt mit einem HP oder Subsonic begrenzt werden. Paukenschläge kommen aber wie eine Ohrfeige rüber und die Betas übernehmen sauber den Kickbass. So präzise kommen sonst nur geschlossene Boxen rüber, gehen tief aber nicht so brutal zur Sache.

Ich hatte die Betas schon im Starlet verbaut und der Klang ist in Verbindung mit den AS-HT und deren FW echt der Hammer. Die FW begrenzt den Beta 8 nicht nach oben hin, er spielt voll sein Temperament aus, bis die HT von AS dann die Sache übernehmen. Nur schon mit einem Beta 8 pro Box musste man sich 10 Meter hinter dem Starlet mit offenen Türen anschreien, wenn man sich verständigen wollte. Leider ist der Starlet im Autohimmel, weil mir einer voll ins Heck gekracht ist - Totalschaden. Jetzt wird ein Carina ausgebaut.

Ich hatte mit anderen Komponenten noch nie solch präzisen, präsenten und pegelfesten Sound wie mit dieser Kombination.

Gruss Andy
Audio System: AMP X-ION-280.2 + X-ION 160.4, 2x15" Oberton XL-400 in 140 L. FS: 2x Eminence Beta 8 / BR Gehäuse, AS HT

greenstan99

Fortgeschrittener

Beiträge: 338

Wohnort: ausem Nirvana

  • Nachricht senden

10

06.03.2011, 22:28

Nette Überlegungen:-)

Berechnungen lassen einiges erwarten. Die Beta's sind sicher sauschnell/knackig.

Würd allerdings eher 25l pro Chassie empfehlen (ohne durchgerechnet zu haben... nur kurz TSP angeschaut)

Gerade bei Woofern sind die TSP von PA zu Car-hifi extrem. Hab meine erfahrungen mit PA im Auto auch gemacht. (RCF) Aber bin wieder zurück zum "teuren" Material gekommen. Als Schlagwort wären die DD W6.5 zu nennen. Sind etwas langsamer als die Beta's und wollen mehr leitstung sehen. Dafür liegen die 130dB im Bereich des machbaren;-)

Grüsse und weiter so...

powersound

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Winterthur

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

11

07.03.2011, 01:06

Salü Greenstan99,

schade dass Du nur Deinen Nick verwendest, würde Dich lieber persönlicher ansprechen :-)

Ich kann kein Urteil über die DD W6.5 abgeben, da ich sie nicht kenne.
Die Helons-165-4 hatte ich schon verbaut. Und wieder rausgeschmissen. Die Beta's spielen im Gesangbereich viel klarer und präsenter. Da ich auch gerne Hard-Rock höre, gehen mir bei Gitarrensolis regelmässig die Haare hoch und ein Schauer läuft mir über den Rücken. Da verzichte ich gerne auf ein paar Hz mehr Bass von den Helons. Der Kickbass der Betas ist auch klarer und härter zu hören. Tiefbass muss ich am FS nicht haben, das übernimmt mir der Sub im Heck.

Zitat

Berechnungen lassen einiges erwarten. Die Beta's sind sicher sauschnell/knackig.

Antwort:
Der Kickbass der Betas ist sehr schön als energisches "Klopfen" oder bös knurrig zu vernehmen. Die Helons können schon auch Kicken, aber subjektiv viel "weicher, schwammiger", nicht so knallhart.

Ich habe mit verschiedenen Volumen gerechnet. Je mehr Volumen, um so tiefer können die Betas, aber die Membranauslenkung nimmt auch zu. Folge = weniger Pegel.
So um die 25 Liter mit 2 Chassis ist noch genug Tiefgang mit irrem Pegel zu rechnen.
Bei meiner Berechnung laufen 2 Betas parallel und müssten gemäss Hersteller 450 Watt RMS verkraften, jedoch wird dabei X-Max überschritten und Verzerrungen wären die Folge. Aber so wären rechnerisch mit 800W 128.5db möglich.

OK, in der Zwischenzeit habe ich die TSP der DD W6.5 gefunden. Gemäss Berechnungen kommen diese (2 Ex. parallel) auch mit 800W Futter auf nur 118db. Gehen aber einiges tiefer runter als die Betas. Ein Sub wäre bei den W6.5 beinahe überflüssig. Keine Ahnung, wie dann auch der Klang kommt. Wie es mit X-Max der W6.5 aussieht, kann ich nicht sagen, da diese Angabe fehlt, wie auch andere relevante Parameter. Der Preis der W6.5 ist auch ordentlich deftig.

Gruss Andy

Im Bild: SPL bei jeweils 100 Watt
Rot Beta 8
Gelb W 6.5
Edit: Beide werden mit exakt denselbem HP bei 60Hz betrieben.
»powersound« hat folgende Datei angehängt:
  • spl.png (4,73 kB - 519 mal heruntergeladen - zuletzt: 16.03.2013, 15:50)
Audio System: AMP X-ION-280.2 + X-ION 160.4, 2x15" Oberton XL-400 in 140 L. FS: 2x Eminence Beta 8 / BR Gehäuse, AS HT

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »powersound« (07.03.2011, 01:12)


greenstan99

Fortgeschrittener

Beiträge: 338

Wohnort: ausem Nirvana

  • Nachricht senden

12

08.03.2011, 02:01

Baust du die Beta's im Reflex oder geschlossen? (sind bekanntlich knapp 3dB Unterschied;-) Hab ich's überlesen?

Seh schon, dass du die richtige Wahl getroffen hast. Musik und LS passen gemäss Beschreibung perfekt zusammen. Beste je gehörte Kombi in Schnelligkeit war der Beyma PowerM6 oder W6 im CB an ner Helix. Abaritg...

Der W6.5 wär auch mit sehr viel Leistung langsamer als die Beta's. Ist wie richtig erkannt bei richtigem Einsatz der Ersatz des Woofers :315:

Dass die Helon's nicht mithalten können (ausser im Pegel) glaub ich dir das erste mal. Hab im Auto immer noch ein RX165Kpro (auch Doppelcombo von AS nur etwas audiophiler als das Helon)

Welche Amp darf ran? 450 RMS pro Seite sind ne Ansage. Hoffe was mit hohem Dämpfungsfaktor damit schön stabil laufend;-)

Rein zur Info: der W6.5 kann von ganz unten bis auf ca. 1800Hz spielen. Klingt dabei im Mid-bereich äussert rein und harmonisch, detailiert und besser als zuerst zu erwarten ist. Klarer Nachteil: das Chassie will/kann leistung sehen. Zeitweise waren 2 Son of Colossus X dran mit 400RMS (gemäss Hersteller;-) pro Chassie. Wurde etwas warm. Kontrolle bis zum kleinsten piep...
Gibt nen einfachen Grund, wieso du keinen X-Max zu den DD finden kannst: gibt keine x-max-Begrenzung;-) Das geniale an DD ist die Konstruktion. Der Widerstand der Zentrierspinnen wird mit zunehmender Auslenkung härter, also progressiv. Auslenkung nimt darum mit zunehmender Leistung nicht linear zu. Darum kannst dem Chassie auch 1kW saubere RMS geben, und er macht dat mit;-) (gibt natürlich irgendwann ne pysikalische Grenze, wobei die nicht ganze ohne ist)

Fazit: Spricht alles für die Beta's. Musikstil, geringe Investitionskosten, hoher Pegel... Rein damit und schön dokumentieren;-)

PS: Hast du den Druckkammereffekt auch mitsimuliert? Sieht nicht so aus oder bin ich falsch? Pegel wird bei 40Hz nicht ganz so stark abfallen denk ich mal...

powersound

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Winterthur

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

13

08.03.2011, 14:58

Salü,

die Betas kommen in ein BR-Gehäuse. Die Abstimmfrequenz ermöglicht somit eine kleinere Membranauslenkung als ein GG. Im GG könnten die Betas bereits ab 6 Litern, gehen aber schon bei 140Hz runter. Im BR wären linear bis gut 90Hz machbar, bevor die Kurve runtergeht. Ich kann jedoch kein 46L Gehäuse an die Türe hängen. Aber die ca. 25L reichen auch, dann geht es bis etwa100/110 Hz runter, bevor die Kurve runtergeht. Aber es ist im kleineren Gehäuse mehr Pegel möglich. Und durch das kleinere Gehäuse habe ich unspektakuläre 1,5db mehr im Kick, da die berechnete Kurve von ca. 110-200Hz um diesen Wert höher ist als das grosse Gehäuse. (plus zu erwartenden Druckkammereffekt im Fussraum)

Gespiesen werden die Betas von meiner vorhandener X-ION 160.4
Im gebrückten Modus hätte ich gemäss Bedienungsanleitung 2x480W RMS.

Zitat

der W6.5 kann von ganz unten bis auf ca. 1800Hz spielen

Müsste dann nicht auch noch ein Mitteltöner mitspielen, bis die Hochtöner ab 2,5 / 3,5KHz übernehmen? Normale 1" Tweater kämen mit der Leistung ab ca. 1,5KHz nicht klar, nehme ich mal an.
Die Betas spielen gut bis 4KHz.

Zitat

Dass die Helon's nicht mithalten können (ausser im Pegel)

Auch die Helons können im Pegel den Betas nicht paroli bieten. Laut Simu sind auch sie gut 9db leiser bei gleicher Leistung.

Zitat

Hast du den Druckkammereffekt auch mitsimuliert?

WinISD kann den Druckkammereffekt nicht mitsimulieren. Also ist dieser Faktor noch unberücksichtigt.
Fakt ist, dass der AS-Sub Radion 12" BR im Starlet einen imposanten Druck erzeugte, aber im Carina nicht zur Geltung kommt. Die 2 15" Oberton XL-400 im 140L BR-Gehäuse lassen es aber bei viel weniger Leistung brutal krachen. Und dies absolut knallhart. Da ist ein Paukenschlag nicht ein laues Bumm Bumm, sondern wie eine schallende Ohrfeige und das Gefühl, dass der Sitz aus der Verankerung gerissen wird.
Auch die Betas im Doorboard werden vom Druckkammereffekt im Fussbereich was mehr hermachen. Aus Erfahrung kann ich sagen, sie klingen sehr direkt, knackig, präsent und gehen mit Spass zur Sache.

Zitat

Fazit: Spricht alles für die Beta's. Musikstil, geringe Investitionskosten, hoher Pegel... Rein damit und schön dokumentieren;-)

Fotos werden gemacht, das ist klar. Soll ich das dann auch hier in einem "Bauthread" dokumentieren?

Übrigens:
Als Soundquelle dient ein Alpine CDA 117Ri. Der PXA-H100 - IMPRINT SOUND PROZESSOR ist noch nicht verbaut. Ich lasse mich also überraschen, was dann noch an Mehr-Klang rauszuholen ist.

Gruss Andy
Audio System: AMP X-ION-280.2 + X-ION 160.4, 2x15" Oberton XL-400 in 140 L. FS: 2x Eminence Beta 8 / BR Gehäuse, AS HT

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »powersound« (08.03.2011, 18:20)