Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tuning-Forum.ch - das grösste Tuning Forum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Map

Schüler

  • »Map« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: Lachen SZ

Beruf: Product Manager IT Software

  • Nachricht senden

1

11.03.2010, 18:20

Material der Zierschrauben bei Barracuda VR5

Hi zusammen

Ich hatte anfang WOche meine 18" Barracuda VR5 Felgen zum Pulverbeschichten gebracht, heute hatte mir der Betrieb angerufen, ob ich abklären könnte, ob die Zierschrauben bei den oben genannten Felgen aus Kunststoff seien, oder ob es ein anderes Material ist.

Ich war eben dort aber konnte diese Schrauben auch nicht identifizieren, lediglich eine Beschichtung lag darauf (vermutlich Chrombeschichtung wie das ganze Rad).

Da ich aber nicht unbedingt die Dinger pulvern lassen möchte und die danach wegschmeissen, weil diese komischen Zierschrauben/Nieten kaputt sind, was die Felgen doch sehr komisch aussehen lassen würde (löcher am Rand....).

Daher wollte ich euch Fragen, ob jemand weiss, was für ein Material diese Schrauben haben? Evtl. weiss das ja jemand.

Ansonsten werde ich versuchen morgen diverse Händler in der Schweiz anzufragen betreffend der Materialeigenschaft der Schrauben. Die einzige Information, die ich jeweils über Google gefunden habe, sind folgende:

Felge: VR 5 Hyperblacksilver Zierschrauben chrom
Felge: VR 5 Hyperblacksilver/ Zierschrauben Titan
Felge: VR 5 Hyperblacksilver Zierschrauben gold

Gehe davon aus, dass die einfach mit dem angegebenen Material beschichtet waren, was jedoch die Schrauben selber für ein Material besitzen, ist mit schleierhaft.

Schätzungsweise würde, falls die Schrauben aus Kunststoff sind, dem Sandstrahlen / Pulvern nicht standhalten.

Nochmals, besten dank schonmal für eure Infos

Gruss

Beiträge: 661

Wohnort: nähe Zürich

Beruf: Polymechaniker

  • Nachricht senden

2

11.03.2010, 21:05

kanns du die schrauben herausdrehen? weil. dann könntest du unten an der schraube mit einer feile die beschichtung wegfeilen und dan weist du was das für material ist.

ich würde die so oder so herausnehmen wenn du ein gutes ergebniss willst
wer später bremst fährt länger schnell

3

12.03.2010, 07:35

sehr warschiinlich sinds wiä bi dä meistä zweiteiler-look Felgä us Kunststoff. Neui "Schruubä" chasch z.b im Ebay chaufä. aber chostet guet 1.- pro Stück

le_male

Fortgeschrittener

Beiträge: 412

Wohnort: SG / SRB

Beruf: F+E

  • Nachricht senden

4

12.03.2010, 09:22

oder du seisch allne die löcher i de felge sind "beschleunigungslöcher" :534:
-=Blasen ist geiler als Saugen=-

Map

Schüler

  • »Map« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: Lachen SZ

Beruf: Product Manager IT Software

  • Nachricht senden

5

15.03.2010, 09:56

Hallo zusammen

Hatte eben mit Aerotechnik Schweiz telefoniert diesbezüglich.

Sie meinten, diese Schrauben kosten rund 50 Rappen das stück, was noch relativ Human erscheint. Das Problem jedoch ist, dass sich diese Schrauben nicht "herausschrauben" lassen, sondern dass sie herausgebohrt werden müssen. Und hier fang ich langsam an zu zweifeln;

-Das Pulverbeschichten und klarlackieren, soll 120.- pro Felge kosten (ohne Klarlack 80.-/Felge). Also 480.- pro Felge

Dazu dann dei Schrauben usw. da frage ich mich doch langsam, ob ich für die nächsten 2-3 Jahre, wo ich dieses Auto fahren werde, nicht lieber für umgerechnet ca. 1200.- 4 neue Felgen im ähnlichen Look über ATU bestellen soll (Marke RONDELL):

http://www.atu.de/extern/gfx/fbs/k-527.jpg

Wären ebenfalls in 8,5x18 wie die bestehenden, nur halt neu und nicht "wiederaufbereitet".

Was denkt ihr macht hier mehr Sinn? Mir persönlich ist es nicht so wichtig, welches Logo auf der Felge ist, sondern wie die Felgen aussehen, und mir gefällt das Design recht gut von diesen Dingern.

Danke schonmal für eure Meinungen diesbezüglich (auch üebr Erfahrugnswerte von RONDELL).

Gruss
Map

6

15.03.2010, 10:43

also die Schraubenimitate sind recht günstig. Hab schon bei Felgenreperatur-Firmen gesehen die 3.-/Stück verlangen und das finde ich einfach ne Schweinerei.

Weisst du ev. was für Dimensionen die Zierschrauben haben?

Map

Schüler

  • »Map« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: Lachen SZ

Beruf: Product Manager IT Software

  • Nachricht senden

7

15.03.2010, 15:32

Leider nein, habe die nie gross beachtet. Schätze aber mal, dass sie entweder 1/4 zoll, oder sogar nur 1/8 zoll sind.

Wie gesagt die Schrauben mit 50 Rappen das Stück würde ich noch tragen, nur die Frage ist mit Ausbohren etc. dass es recht aufwendig wird. Oder wie verhalten sich die Kunststoffschrauben, wenn sie pulverbeschichtet werden? (inkl. Sandstrahlen vorher?) Falls die "herausgebrannt" werden dürfte es gehen, wenn sie jedoch im Loch drin verklumpen, dann habe ich das Problem, dass ich die alten nicht heraus kriege und somit ein wüster Schaden ensteht, der quasi genau das Gegenteil von dem bezweckt, was ich eigentlich erreichen wollte... :/

Hat schonmal jemand solche Felgen beschichten lassen und geschaut, was mit den Kunststoffschrauben passiert ist?

Gruss

8

15.03.2010, 15:42

also das Pulver hält schon gar nicht auf dem Kunststoff. Das Pulver haltet nur auch Metallen / Materialien welches Strom leitet.

Und im Ofen werden die Plastikimitate sicher schmelzen. Auch schon das Sandstrahlen wird den Chrom von dem Schrauben entfernen, ev. sogar kaputt machen.

Und eine Felge sollte man nicht Sandstrahlen, sondern chemisch Ablaugen.

Map

Schüler

  • »Map« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 91

Wohnort: Lachen SZ

Beruf: Product Manager IT Software

  • Nachricht senden

9

15.03.2010, 17:29

Zitat

Original von Robmaster
also das Pulver hält schon gar nicht auf dem Kunststoff. Das Pulver haltet nur auch Metallen / Materialien welches Strom leitet.

Und im Ofen werden die Plastikimitate sicher schmelzen. Auch schon das Sandstrahlen wird den Chrom von dem Schrauben entfernen, ev. sogar kaputt machen.

Und eine Felge sollte man nicht Sandstrahlen, sondern chemisch Ablaugen.


Naja ich kenn mich mit den Einzelheiten nicht 100%ig aus, ich meinte aber irgendwo gelesen zu haben, dass die Sandgestrahlt werden, kann mich aber auch vertun.

Also müsste man effektiv die Schrauben erst heraus bohren und später ersetzen... hmpf :/ Ich weiss echt nicht was ich nun schlussendlich machen soll diesbezüglich :/

Werd wohl nochmals eine Nacht darüber schlafen, morgen nochmal schauen ob evtl. noch andere Kommentare hier sind und dann schauen, ob ich evtl. doch nicht eher neue Felgen kaufe, statt die alten aufzuarbeiten...

Danke dir rob.

Beiträge: 661

Wohnort: nähe Zürich

Beruf: Polymechaniker

  • Nachricht senden

10

15.03.2010, 19:12

also wenn du die schrauben rausbohren musst sind die bestimt reingeklebt mit loctite oder änlichem. das läst sich bei 200grad wieder lösen, was aber kunsttoffschrauben nicht gut bekommen würde.
falls stahlschrauben montiert sind, die kosten weniger wie die plastikdinger, kannst du die auch rostfrei im fachhandel kauffen und in einer mechanik firma wieder reinkleben lassen oder du kaufst die den kleber und machst die selber rein.

schrauben die mit schraubensicherund monteirt sind kann mann meistens wieder losbrechen, ausser die aus kunststoff. die haben leider eine zu geringe festigkeit.
die schrauben wechseln sit das kleinset problem und kunststoffschrauben herausbohren ist ja kein ding ...
wer später bremst fährt länger schnell

11

16.03.2010, 08:01

sind auf jedenfall Kunststoffschrauben drin. Also eigentlich nur Zierstopfen. Ein Bekannter hat auch seine VR5 neu lackieren lassen. alles inkl. Bett hochglanzpolieren hat er ca. 1500-1600.- gezahlt.


wenn dein Lackierer die Felgen Sandstrahlen will, würd ich mir gleich mal n anderen Lackiere suchen.