Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tuning-Forum.ch - das grösste Tuning Forum der Schweiz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

moetterking

Fortgeschrittener

  • »moetterking« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 180

Wohnort: Rheintal

Beruf: CEO

  • Nachricht senden

1

06.07.2008, 22:18

Stop Offroader Initiative steht

Die Jungen Grünen haben eine Initiative mit dem Titel "Stop Offroader" zustande gebracht:
http://www.menschenfreundlicher.ch/d/

Kurz: Autos mit mehr als 2.2t oder mehr als 250 g / km CO2 Ausstoss sollen verboten werden.

Was meint ihr? Gehts uns CO2 Sünder an den Kragen?




===========================================

Initiativtext:

I. Die Bundesverfassung vom 18. April 1999 wird wie folgt geändert:

Art. 82a (neu) Umweltschutz und Sicherheit bei Motorfahrzeugen

1 Der Bund erlässt Vorschriften zur Reduktion der negativen Auswirkungen von Motorfahrzeugen, insbesondere der Unfallfolgen und der Umweltbelastung durch Personenwagen.

2 Motorfahrzeuge mit übermässigem Ausstoss schädlicher Emissionen, insbesondere von CO2 oder Feinstaub, sind nicht zugelassen. Der Bund erlässt Emissionsgrenzwerte für die unterschiedlichen Fahrzeugkategorien.

3 Motorfahrzeuge, welche Velofahrende, Zufussgehende oder andere Verkehrsteilnehmende übermässig gefährden, sind nicht zugelassen. Der Bund erlässt Vorschriften für die unterschiedlichen Fahrzeugkategorien.

4 Der Bund passt Vorschriften und Grenzwerte regelmässig dem technischen Fortschritt und neuen Erkenntnissen an.

5 Motorfahrzeuge, welche vor dem Inkrafttreten dieses Artikels oder im Ausland zugelassen wurden, dürfen in der Schweiz weiterhin verkehren. Für Personenwagen, welche von den Absätzen 2 oder 3 betroffen wären, bestimmt der Bund eine tiefere Höchstgeschwindigkeit.

6 Der Bund regelt Ausnahmen für die Zulassung und Verwendung von Fahrzeugen, die von den Absätzen 2 oder 3 betroffen wären, jedoch für bestimmte Einsatzzwecke unabdingbar sind.

II. Die Übergangsbestimmungen der Bundesverfassung werden wie folgt ergänzt:

Art. 197 Ziff. 8 (neu)

8.Übergangsbestimmung zu Art. 82a (Umweltschutz und Sicherheit bei Motorfahrzeugen)

1 Ausführungserlasse zu Artikel 82a gehen für Personenwagen von folgenden Mindestwerten aus: a. Zu Abs. 2: Grenzwerte (Normverbrauch): 250g CO2/km, 2.5 mg Partikel/km. b. Zu Abs. 3: Maximales Leergewicht: 2.2 Tonnen; Frontpartie ohne übermässiges Verletzungsrisiko. c. Zu Abs. 5: Höchstgeschwindigkeit 100 km/h.

2 Treten die Ausführungsgesetze zu Artikel 82a nicht innerhalb von zwei Jahren nach Annahme durch Volk und Stände in Kraft, so erlässt der Bundesrat die nötigen Ausführungsbestimmungen vorübergehend auf dem Verordnungsweg.
no nuts - no glory

2

06.07.2008, 22:27

RE: Stop Offroader Initiative steht

Ich glaube nicht das das durchkommen wird. Wieviele in der Schweiz fahren Autos mit mehr als 2.2.

Ausserdem wird sich da die Automobilindustrie auch dagegen wehren und das man der Umwelt helfen kann, braucht es mehr als nur solche Initiativen...

Schau mal in den USA....

306er

Profi

Beiträge: 734

Wohnort: Glarnerland

Beruf: Automatiker

  • Nachricht senden

3

06.07.2008, 22:29

RE: Stop Offroader Initiative steht

Zitat

Original von BlackShadow
Ich glaube nicht das das durchkommen wird. Wieviele in der Schweiz fahren Autos mit mehr als 2.2.

Ausserdem wird sich da die Automobilindustrie auch dagegen wehren und das man der Umwelt helfen kann, braucht es mehr als nur solche Initiativen...

Schau mal in den USA....


ja au i dr usa werdeds langsam gschider (oder mönd eifach wäg dä hohä benzinpriisä)

4

06.07.2008, 22:36

Wollte eigentlich mit USA ansprechen, das diese dort die grössten Dreckschleudern sind.. und die schlimmsten Autos fahren..

Warum soll da nur wieder wir kleine Schweiz was ändern... ach ne

306er

Profi

Beiträge: 734

Wohnort: Glarnerland

Beruf: Automatiker

  • Nachricht senden

5

06.07.2008, 22:41

Zitat

Original von BlackShadow
Wollte eigentlich mit USA ansprechen, das diese dort die grössten Dreckschleudern sind.. und die schlimmsten Autos fahren..

Warum soll da nur wieder wir kleine Schweiz was ändern... ach ne


und ich ha wellä sägä, das immer me amis ihri dräckschlüderä verchaufed und scho gar kä so trucks me chaufed sitt d bänzinpriisä au det ufä gönd...

und es isch au nöd immer nur i dr chlinä schwiz...in ganz europa gat langsam chli öpis - bis dä hald all chinesä umwältfründlich fahred wirds bi üüs kä autos me gee ;)

findä aber s sötted eifach d lüüt au chli vernünftiger werdä und nöd immer alles mit gsetz reglä...ich wür zum bispil niä sonen jeep oder was au immer als alltagsauto chaufä...(wänni jedoch gnuäg gäld hett wür mr trozdem en gt2 zum spass zuätuä :) )

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »306er« (06.07.2008, 22:43)


saki

Anfänger

Beiträge: 33

Wohnort: Winterthur

Beruf: Verkauf

  • Nachricht senden

6

06.07.2008, 23:56

De witz e dere ganze sach find ich eifach au wenn jetzt Schwiz kei so Autos meh hetti viel verändere wird sich dadure nid ade Umwelt da China und Indie erst grad am afang isch mit de Mobbilität. es isch ja au bewisse worde das wenn mir weniger CO2 ausstosset das China und Indie das grad wider usglichet.

Ich persönlich verstah die Husfraue wo ihre Offroader zum Einkaufe bruchet zwar sowiso nid aber jedem das seine.

Grüsse Saki
Keiner ist Unnütz, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen!

JOKER69

Meister

Beiträge: 1 752

Wohnort: Zürich

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

7

07.07.2008, 07:57

RE: Stop Offroader Initiative steht

Zitat

Original von BlackShadow
Ich glaube nicht das das durchkommen wird. Wieviele in der Schweiz fahren Autos mit mehr als 2.2.

Ausserdem wird sich da die Automobilindustrie auch dagegen wehren und das man der Umwelt helfen kann, braucht es mehr als nur solche Initiativen...

Schau mal in den USA....


ich glaub das war einmal. Hesch schomal d d Verordnige vo de verschiedene Staate studiert? Ich glaub es isch nur na Flordia wo de Freipass git für heftigi Drecksschlüdere und Kats nanid so agseiht sind....


@ all

Jop chani au ned verstah wenn ä Huusfrau es X3, X5, Range Sport oder dersgleichen brucht um en 50 Franke izkauf tätige oder um d Goof id Schuel z' bringe. Schlussendlich sötts aber jedem selber überlah si was er wott kaufe. Und ich denke alti schwartene sind gförhlicher und Schädlicher als neui SUVs.

Hoffe ned as es durechunt
Check out my Blog: andresherren.com

8

07.07.2008, 08:03

Also mit solchen dämlichen Verordnungen habe ich absolut Mühe. Die Grünen haben irgendwie einen Flick ab? Sorry.

Klar - es macht keinen Sinn die Kinder in einem Audi Q7 Oder X5 mit grossen V8 Motoren zur Schule zu fahren. Aber ein X3 BMW hat weniger CO2 Ausstoss als ein 3er Golf (Habe ich mal irgendwo gelesen).

In den USA haben sich die Trucks halt ein bisschen zum Status Symbol bewegt. Es macht Sinn, wenn diese Pickups auch zu Transportzwecken benutzt werden. Denn für diese Ladung fährt man mit einem normalen PW 4 mal - und hat viel mehr Mostverbraucht!

Uuund wenn diese Autos verboten werden, wer bezahlt mir dann das Geld für ein Umweltfreundliches Auto? Wo bleibt die Förderung von Alternativtreibstoffen? Erdgas ist ja gut und recht - aber ich bezahle NIE im Leben knapp 10 000 CHF für eine Umrüstung aus der eigenen Tasche. Flüssiggas wie in DE wäre eine Alternative - das müsste aber vom Staat gefördert werden.

Die sollten an anderen Enden anfangen. Das Militär z.B. Bin ja nicht dagegen, aber es macht doch nicht gross Sinn ein bisschen mit den Panzern in der Gegend rumzufahren. Klar macht es einen Mordsspass! :)

Und die Sache mit den gefährlichen Fronten: Die Velofahrer haben vom Lieben Gott auch einen Verstand und Augen bekommen, und sollten halt nicht immer wie die Idioten über die Strassen fahren.

Also über solche Verordnungen kann ich mich stundenlang aufregen.

Habe diese Diskussionen oftmals an Tankstellen oder auch sonst kommen die bösen Blicke von anderen Kleinstwagenfahrer wenn ich mit dem Ami unterwegs bin...
Fahre ja damit auch nicht jedne Tag.
US- und EU-Import zu Top Preisen: SAMM-Import


JOKER69

Meister

Beiträge: 1 752

Wohnort: Zürich

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

9

07.07.2008, 08:14

@ Greeso

Da hesch vollkomme recht. Und letschti isch ä Studie im TV cho das die alternativ Hybrid Fahrzüg (Batterie) umweltschädlicher sind als so Sportwwage oder SUVs...und wieso das? Nur wege de Produktion.
Check out my Blog: andresherren.com

Bruno

Schüler

Beiträge: 119

Wohnort: Winterthur

Beruf: Hyundai (Büro)

  • Nachricht senden

10

07.07.2008, 10:13

Also ich gibes ehrlich zue, ich liebe so riese Geländewäge. Wenn ich gnue $ hett, würd bi mir vor em Huus scho lang en alte Hummer stah.

Ich finde eifach, hützutage wott mer eus i eusere Freiheit immer meh Iischränke. Rauchverbot, kei Wäge über 2,2t (A8 usw...) und 250 mg, kei freie Arztwahl meh, um nur es paar Sachene zsäge. Und scho nur us dem Grund bin ich dergäge.

Ueberigens han ich mich gfreut, wos in Winterthur e Bioethanol-Tankschtell uuftah händ. En Triibschtoff wo us heimische Holzabfäll hergschtellt wird. (hamer scho fascht en Dodge Ram mit Flexfuel welle chaufe...) Aber ebe:

Bioethanol isch ca. 30% günschtiger als 95er. Aber dank em schlächtere Heizwärt bruuchsch au 30% meh.
Zudem isch de Co2-Uusschtoss in etwa gliich wie mit Bänzin.
Hubraum statt Kofferraum______________Viva la Rönolucion

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bruno« (07.07.2008, 10:18)


11

07.07.2008, 18:19

zu dem thema fällt mir nur soviel ein:

http://www.youtube.com/watch?v=lYPvD1Ox4gs&feature=related

@greesoo ääh ja es macht spass ;) ca. 500l am tag gurgelt durch den 2-takter :309:



der hier ist noch besser:

Für Verbot von Mineralwasser
Politische Forderungen zum Umweltschutz werden immer radikaler: Nach dem Ruf nach einem Verbot von Plastiksäcken soll es nun Mineralwasser in Flaschen nur noch bei Mineralienmangel und auf ärztliches Rezept geben.

In der Herbstsession will Nationalrat Jacques Neirynck (CVP/VD) mit einen Vorstoss den Verkauf von Flaschen-Wasser national verbieten lassen. Begründung: Mineralwasser sei zu teuer und nicht ökologisch, Herstellung und Transport seien energieraubend. «Wenn wir kein neues AKW wollen, dann müssen wir auf das Flaschen-Wasser verzichten», so Neirynck. Bedroht wären die hiesigen Mineralquellen: CVP-Generalsekretär Reto Nause hält deshalb «eine gewisse Skepsis für angebracht» und Ueli Leuenberger, Präsident der Grünen, geht der Vorschlag laut «NZZ am Sonntag» gar zu weit.


merkt jemand was?
The Ultimate Driving Machine - MADE IN GERMANY

Speedsta

Lämplidealer

Beiträge: 4 437

Wohnort: CH: Wil SG

Beruf: Kundenberater

  • Nachricht senden

12

07.07.2008, 19:17

scheiss auf die gründen, drum hab ich mir nen suv bestellt :D

Besucht auch www.xenonlook.com - den Spezialisten rund ums Licht ;)

le_male

Fortgeschrittener

Beiträge: 412

Wohnort: SG / SRB

Beruf: F+E

  • Nachricht senden

13

07.07.2008, 23:11

kann man ne initiative starten um die grünen zu verbieten???
-=Blasen ist geiler als Saugen=-

steiger11

Schüler

Beiträge: 81

Wohnort: Hausen AG

Beruf: NC-Blechbearbeitung / Elektromonteur

  • Nachricht senden

14

07.07.2008, 23:15

Zitat

Original von le_male
kann man ne initiative starten um die grünen zu verbieten???


wäre sofort dabei
Das Licht am Ende des Tunnels, ist meistens ein Zug!

CivicR

Fortgeschrittener

Beiträge: 331

Wohnort: Winterthur, ZH

Beruf: Polygraf

  • Nachricht senden

15

07.07.2008, 23:16

würde gleich 3x unterschreiben loool. scheiss grüne =)
Jage nicht, was du nicht töten kannst...

16

08.07.2008, 00:53

Na zum Glück hat mein STI nur 243g / km CO2 Ausstoss :314:

PS: Für die, die es noch nicht gesehen haben --> http://video.google.de/videoplay?docid=-…mOpnc2wKI_8XaDg

Wem glaubt man jetzt ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cybersquare« (08.07.2008, 01:13)


Maastaa

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Gais

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

17

08.07.2008, 08:05

i ha jo scho das mitem plastiksäckli verbüüte luschtig gfunde, aber dasch doch de gipfel.


und es sind ned nur di grüene... vorallem d CVP will etz au uf de "Mir sind mega ökologisch"-Zuug ufspringe.

Ich glaube aber, die ganz gschicht wird ne deftig verbockt. ebe genau ir schwiiz, wo JEDE zerscht a sich denkt, hets no einigi wo miteme schwärere, dräckigerere äuteli umefahred.

nasche

Erleuchteter

Beiträge: 3 925

Wohnort: Emmen

Beruf: Autolackiererin

  • Nachricht senden

18

08.07.2008, 08:13

Ig wirde uf üse Vitara nid Verzichte. Vorallem isch de sicher viel Suuberer, als angeri Neueri Autos.

Wie gseit, wenigere Militär, dh Flugzüg, Panzer ect wo da Sinnlos im Kakao umefahre/düse mau Stoppe u angers gäbts de ou no.

We ig dänke mit was soch so Bundeslüt lö la Umechauffiere...Die söue sich zerscht mau selber a der Nase nä, vorallem die Grüene.

le_male

Fortgeschrittener

Beiträge: 412

Wohnort: SG / SRB

Beruf: F+E

  • Nachricht senden

19

08.07.2008, 09:40

denn sötteds aber au traktore und baumaschine mit partikelfilter usrüste wenn so en scheiss chunt!

ah am beste alles co2 wo zviel isch, de grüene in arsch ine pumpe, denn chönds so richtig ufblühe :315:
-=Blasen ist geiler als Saugen=-

nasche

Erleuchteter

Beiträge: 3 925

Wohnort: Emmen

Beruf: Autolackiererin

  • Nachricht senden

20

08.07.2008, 09:54

Ja, de söte si de scho alles Berücksichtige und nid nur d SUVs.

Naja, we die nid mau chöi Gsetzli mache, de si die nid Glücklich.

Frage mi, wie lang es no geit, bis me für d Luft ou muess zahle, wome ischnuft...Halt der Atem wome usstosst.