Sie sind nicht angemeldet.

1

17.10.2016, 21:31

Motorleistung erhöhen durch Turboumbau, was ist erlaubt und was nicht?

Guten Abend

Ich bin in Sachen Motortuning und MFK ein echter Neuling.
Nun zu meiner Frage: Ist es möglich umgebaute Turbomotoren (vorher Sauger) durch die MFK zu bekommen, falls die Abgasnormen stimmen (älteres Fahrzeug) und die Leistungssteigerung durch den Turboumbau nicht mehr als 20% beträgt?

Beiträge: 56

Wohnort: Fribourg

Beruf: Automechaniker

  • Nachricht senden

2

22.10.2016, 19:29

Kommt auf das schh...öne Geld drauf an, wie immer hier in unserem Ländle. :D


Falls der Umbau von einer Firma mit Gutachten bereits existiert, bedarf es einer normalen Eintragung. Falls dieser einer Mehrleistung von über 20% entspricht benötigst du ein DTC/ FAKT Gutachten für Abgase (Falls der Motor neuer ist als das Auto kein Problem, da Abgasnormen)/ Lärm/ Abbremsung aus Höchstgeschw./ Max Leistung, und noch andere Tests...Die Kosten liegen, soweit wir dies mal in unserem Hondaforum diskutiert hatten, mind. im vierstelligen Bereich (Angaben Ohne Gewähr).

Um welches Auto handelt es sich genau wenn ich fragen darf?
Grüsse =)
Grüsse Yannick
///M Power BMW M3 F80 LCI / 2016
VTec Power Honda Civic EG9 / 1992

3

20.03.2017, 16:51

Bei Tuning und Spezialveredlung bist Du hier an der richtigen Adresse. Danach kannst Du dann ein Unikat Dein Eigen nennen. Und es sind nicht ausschließlich Luxusfahrzeuge, die da veredelt werden

4

13.09.2017, 21:17

Würde mich da mal einklinken.

Wie verhält es sich denn, wenn eine optisch nicht wahrnehmbare Leistungssteigerung durchgeführt wurde?
Also keine Kirmes mit allen möglichen eloxierten Anschlüssen und bunten Schläuchen etc.
Sondern nur die Motorinnereien etc. macht, den vorhandenen Turbo/ Kompressor gegen eine grössere Version tauscht und schlussendlich bei ca 50-70% Mehrleistung landet.


Legen die einem das Fahrzeug direkt still oder ist es Glücksspiel ob es auffällt?
So sensible Füsschen können die doch garnicht haben, oder?