Sie sind nicht angemeldet.

1

09.05.2017, 15:44

Bremsen auswechseln

Hallo Leute, ich würde gerne die Bremsscheiben meines VW Golf 5 selber auswechseln. Braucht man dafür spezielle Fachkenntnisse oder bekommt man das auch so gut hin?
Ich werkel öfters an meinem Auto, allerdings habe ich noch keine Erfahrungen mit den Bremsen machen können.
Wäre über eine Antwort sehr dankbar.

2

10.05.2017, 14:05

Hi Peter, spezielle Fachkenntnisse werden nicht unbedingt benötigt.. du solltest halt nicht vollkommen wissenslos an die Sach rangehen :) Reifen abmontieren und einen Kolben benutzen sollest du vielleicht schon können! Ansonsten würde ich dir empfehlen eine Anleitung dafür zu benutzen, hab für dich im Internet recherchiert und meiner Meinung nach eine übersichtliche pdf gefunden.

https://cdn.autodoc.de/uploads/man_pdf/v…-V-ersetzen.pdf

Du könntest dir auch Video-Anleitungen anschauen, finde sie aber etwas zu unklar.. Das ist aber von Video zu Video unterschiedlich! Manche sind wirklich professionell gemacht :)
Hoffe ich konnte helfen!

Grüße

3

11.05.2017, 09:53

Hi BerdT, danke für deine Hilfe! Hab die PDF kurz überfolgen und finde übersichtlich und detailiert! :)
Heute Abend, wenn ich mit der Arbeit fertig bin, schau ich es mir nochmal genauer an und würde dann auch schon anfangen!
Danke nochmals! Grüße

Beiträge: 49

Wohnort: Fribourg

Beruf: Automechaniker

  • Nachricht senden

4

12.05.2017, 12:08

Hallo Peter!

Erst einmal; gute Anleitung Bert, wusste gar nicht dass es man dies im Internet auf deutsch findet.
Ich möchte hier gerne zusätzlich noch was einbringen, denn wir sprechen hier von einen wesentlichen Sicherheitsbauteil, welches im Grunde genommen wirklich einfach zu wechseln ist, aber wichtige Punkte zu beachten sind.

1. Willst du NUR die Bremsscheiben wechseln? Oder die Bremsbeläge gleich mit? Die Radnabe muss tiptop ( und zwar wirklich sauber) entfettet und mit Schleifpapier gereinigt werden und am Schluss mit Zinkspray beschichtet werden
(Ansonsten eiert dann die Scheibe, und das Bremspedal schlägt. Dann kannst du nach ein paar Wochen nochmal alles von vorne beginnen.

2. Sprechen wir von der Vorderachse oder die Hinterachse? Soweit ich mich an unsere VWs erinnere, hahen diese auf der Hinterachse, wie viele andere Hersteller, Kolben zum zurück drehen (Rechtsgewinde), und NICHT zum zurückdrücken.

3. Die Bremssattel- und Bremszangenschrauben 'müssten' mit einem Drehmoment angezogen werden, ich sage explizit weil wir dies in der Praxis nicht tun (wegen Zeitmangel, wie immer). Jedoch hat man dies nach einem halben Jahr Lehre in den Händen, meistens.

Tipp: Nimm einen Drehmomentschlüssel und häng dich an die Schrauben (Bremszange wie Bremssattel), dann immer die NM erhöhen (Kannst sonst mal mit 50NM bei der Zange, und 120NM beim Sattel beginnen).

Wenn sich die Schrauben dann beginnen weiter anzuziehen weisst du, wieviel du diese ungefähr anziehen musst. Über das Internet kann ich dies leider schlecht vermitteln. Wie gesagt, eine gelöste Schraube bei der Bremsanlage kann lebensgefährlich werden, hattrn schon ein paar Fahrzeuge bei uns, welche angelockerte Schrauben hatten.

Hoffe ich konnte dir ein wenig Helfen =)

Grüsse aus Fribourg

Yannick

Wichtig: Alle Angaben ohne Gewähr auf 100%ige Sicherheit!
Grüsse Yannick
///M Power BMW M3 F80 LCI / 2016
VTec Power Honda Civic EG9 / 1992