Sie sind nicht angemeldet.

1

29.07.2014, 23:05

Opel Corsa gsi Getriebeschaden nach 3Jahren

Hallo Leute

Mein 3jähriger Corsa d Gsi hat nach 60'000 km ablagerungen in den Getriebelagern... Und es wird schnell immer schlimmer.

Was würdet ihr tun? Getriebe ersetzen lassen oder ein neues Auto kaufen??? (Opel übernimmt nix) X(

Wobei ich bedenken muss, dass ich eigentlich kein Geld über habe um mir ein annähernd ändliches Auto leisten zu können.... ?(

AstraG

Meister

Beiträge: 1 868

Wohnort: Aargau

Beruf: Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

2

29.07.2014, 23:35

Salü

Dieses Problem ist bekannt, das Getriebe wird von GM Powertrain in Wien in Zusammenarbeit mit Fiat hergestellt, das Getriebe wird in diversen Modellen eingebaut und macht leider sehr früh oder erst ab 100'000Km Theater. Es gibt 3 Symptome damit man es feststellen kann. Sobald man es weiss, wie du dann sollte man möglichst schnell handeln sonst wird es immer wie teurer.

Ein Austauschgetriebe bei Opel bringt keine Lösung aber es gibt tolle Spezialfirmen die das Getriebe instand stellen und sich darauf spezialisiert haben (auf diesen Getriebetyp). Je nach Schadensstadium kostet es zwischen 1000 und 3000.-, beim EInbau musst du zwischen 500 und 1000 rechnen. DIe Kupplung würde ich auch gleich erneuern, kostet ca. 600.-

Gruss
________________________________________________________________________________________________________________________


Zitat

Original von Shanis
Oder din Kompressor erzügt es Hochdruckgebiet und laht schnell mal all Wolke verschwinde.... 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PlanetNikita (30.07.2014)

3

30.07.2014, 13:51

Salü

Dieses Problem ist bekannt, das Getriebe wird von GM Powertrain in Wien in Zusammenarbeit mit Fiat hergestellt, das Getriebe wird in diversen Modellen eingebaut und macht leider sehr früh oder erst ab 100'000Km Theater. Es gibt 3 Symptome damit man es feststellen kann. Sobald man es weiss, wie du dann sollte man möglichst schnell handeln sonst wird es immer wie teurer.

Ein Austauschgetriebe bei Opel bringt keine Lösung aber es gibt tolle Spezialfirmen die das Getriebe instand stellen und sich darauf spezialisiert haben (auf diesen Getriebetyp). Je nach Schadensstadium kostet es zwischen 1000 und 3000.-, beim EInbau musst du zwischen 500 und 1000 rechnen. DIe Kupplung würde ich auch gleich erneuern, kostet ca. 600.-

Gruss
Kennst du den eine solche Spezialfirma und kannst sie mir empfelen???

4

30.07.2014, 16:26

Sali

Dein Getriebe hat von Haus aus einen Produktionsfehler. Ich habe auch schon so ein Getriebe revidiert, das Auto hatte damals glaube ich um die 80000 Kilometer, hatte aber auch eienen Chip drauf was die Lebensdauer sicherlich auch ein wenig verkürzt. Es müssen Nuten zu den Lagern hin gefräst werden, dass diese ordentlich geschmiert werden. Es gibt soviel ich mich erinnern kann ein Reperaturset von Opel mit allen Lagern Dichtungen und Kleinteilen. Ist auf jedenfall viel günstiger als ein neues Getriebe und hält genau so gut. Nur der Opel Händler will dir warscheinlichnatürlich lieber ein neues verkaufen. Frag doch mal einen Opel Händler oder eine andere Garage deines vertrauen wieviel du hinlegen müsstest.

Gruss

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

PlanetNikita (07.08.2014)

AstraG

Meister

Beiträge: 1 868

Wohnort: Aargau

Beruf: Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

5

30.07.2014, 19:13

........Es müssen Nuten zu den Lagern hin gefräst werden, dass diese ordentlich geschmiert werden. Es gibt soviel ich mich erinnern kann ein Reperaturset von Opel mit allen Lagern Dichtungen und Kleinteilen. Ist auf jedenfall viel günstiger als ein neues Getriebe und hält genau so gut. Nur der Opel Händler will dir warscheinlichnatürlich lieber ein neues verkaufen. Frag doch mal einen Opel Händler oder eine andere Garage deines vertrauen wieviel du hinlegen müsstest......
Ja gibt es, und tatsächlich wird es von Opel angeraten aber diese Feldabhilfe ist ein fertiges gebastel und keine saubere Lösung

Das Hauptproblem ist die zu hohe VorSpannung von den Tonnenlagern, dabei geht die Schmierung auch verloren oder besser, sie ist nicht ausreichend. Bei einer Instandstellung muss zum teil der Deckel aber auf jeden Fall die Tonnenlager ausgetauscht werden. Zusätzlich, und das ist ganze wicht, müssen aber auch die lädierten Zahnräder ausgetauscht werden und die Vorspannung genau eingestellt werden, diese zwei Punkte werden aber genau nicht oder nur ungenügend angeschaut.

Zusätzlich sagt Opel man soll Nuten in die Lagersitze fräsen, auch total sinnlos. Geh lieber zu einem Getriebespezialisten der sich auskennt mit dem M32 und lass dir eine saubere Instandstellung machen.

Ein Austauschgetriebe von Opel kann ich nicht empfehlen da die Lager aus dem Werk mit maschineller Lagervorspannung ausgeliefert werden, das führt früher oder später zum nächsten Ausfall.
________________________________________________________________________________________________________________________


Zitat

Original von Shanis
Oder din Kompressor erzügt es Hochdruckgebiet und laht schnell mal all Wolke verschwinde.... 8)

6

07.08.2014, 16:47

Sali

Dein Getriebe hat von Haus aus einen Produktionsfehler. Ich habe auch schon so ein Getriebe revidiert, das Auto hatte damals glaube ich um die 80000 Kilometer, hatte aber auch eienen Chip drauf was die Lebensdauer sicherlich auch ein wenig verkürzt. Es müssen Nuten zu den Lagern hin gefräst werden, dass diese ordentlich geschmiert werden. Es gibt soviel ich mich erinnern kann ein Reperaturset von Opel mit allen Lagern Dichtungen und Kleinteilen. Ist auf jedenfall viel günstiger als ein neues Getriebe und hält genau so gut. Nur der Opel Händler will dir warscheinlichnatürlich lieber ein neues verkaufen. Frag doch mal einen Opel Händler oder eine andere Garage deines vertrauen wieviel du hinlegen müsstest.

Gruss
Hi

Danke für dini Antwort!!

Mich würde hierzu noch interessieren von wie vielen Leuten ihr etwa wisst/oder kennt die sollch ein Problem haben. Den wenn es ja ein Herstellerfehler ist müssten alle M32 Getriebe Probleme machen mit der Zeit und es noch mehr Betroffene geben!?? ?(

Greez
Nikita

7

26.05.2015, 00:20

Das kann passieren, vom kollege der hatte nach 2 jahren einen...kann dir sagen das es ihn eine mege gekostet hat

8

19.01.2016, 12:00

gabe es da nicht irgendwann mal den Witz ( mit dem uralten Bart), das ein Mann täglich ein Getriebe schrottet, und es sich dann rausstellt das er nach dem 5ten Gang in R wie Rallye schaltet?